Die Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Grimmelshofen stand unter dem Begriff „Neuordnung“, da sich Gesamtwehrkommandant Gerhard Pfeifer als Abteilungskommandant nicht mehr zur Wahl aufstellen ließ, um seine Zeit sämtlichen Abteilungen der Stadt widmen zu können. Sein Nachfolger Guido Müller verfügt bereits über Erfahrung als stellvertretender Kommandant der Werkfeuerwehr der Firma Sto. In der Hauptversammlung im Gasthaus „Zur Wutachschlucht“ bedankte sich Gerhard Pfeifer für die jahrelange Unterstützung, seit Januar 2005, als er und Stellvertreter Meinrad Blattert in ihr Amt gewählt wurden. Lob gab es auch von Bürgermeister Joachim Burger, Pfeifer erhielt langen Applaus zum Dank von den Kameraden.

  • Die Wahl: Die Feuerwehrabteilung Grimmelshofen besteht nun aus dem Abteilungskommandanten Guido Müller (neu), Stellvertreter Meinrad Blattert, Kassierer Wolfgang Huber, Schriftführer Michael Perera sowie den Beisitzern Joachim Keller (Jugendleiter), Frank Blattert und Marius Perera (neu) für Harald Blattert und Dominique Umicker (Gesamtwehrausschuss).
  • Der Probenbesuch: Dieser hat sich um 5,3 Prozent auf 79,9 Prozent gesteigert, was Pfeifer freut, dennoch mahnte er die zwei oder drei Kameraden an, die den Probenbesuch immer noch vernachlässigen. Die Einsätze haben gezeigt, wie wichtig die Hilfeleistungen im Minuten- und manchmal sogar im Sekundenbereich sind, wie am 19. Mai, als die Kameraden die Erstversorgung übernahmen beim Verkehrsunfall oder bei der Crash-Rettung bei Eberfingen: „Im Einsatzfall rettet nicht die Gerätschaft alleine oder deren Anwendungstechnik aus lebensbedrohlichen Situationen, sondern nur das Equipment, die Technik und der Feuerwehrmann im Einklang miteinander.“ Gute Probenbesucher waren Yvonne Müller, Uli Blattert, Thomas Kaiser (immer anwesend), Felix Blattert, Meinrad Blattert, Patrik Burger (einmal gefehlt), Harald Blattert, Guido Müller (zweimal gefehlt).

  • Tätigkeitsbericht des Abteilungskommandanten Gerhard Pfeifer: Eine große Verbesserung der Sicherheit im Gerätehaus wurde hergestellt. Der ehemalige Schulcontainer beherbergt nach dem Umbau die Einsatzkleidung. Zwölf Kameraden konnten mit neuer Dienstkleidung eingekleidet werden, weitere Maßnahmen sowie die Beschaffung eines HLF 10 sind in Planung. Elf Einsätze, davon achtmal technische Hilfeleistung und drei Brandeinsätze forderten die Kameraden. Und beim Einsatz Tierrettung galt es, eine Ringelnatter in ihren gewohnten Lebensraum beim Bach zurückzubringen. Meinrad und Ulrich Blattert sorgten für neue Bremsen am 52 Jahre alten LF 8. Sie setzten die TS 8 aus Mauchen in ihrer Freizeit wieder instand. Alleine im Vorjahr wurden bei Einsätzen, Übungen und bei Arbeitseinsätzen 1549 Stunden geleistet.
  • Lehrgänge: Mit Erfolg abgeschlossen wurden Leistungsabzeichen in Bronze (Patrik Burger), Atemschutzgeräteträger (Patrik Burger sowie Timo Winkler, Michael Perera, Tobias Gisy), Maschinist (Felix Blattert), Truppführer (Tobias Blattert), Brandschutzcontainer (Frank Blattert, Tobias Gisy), G26.3 (Tobias Blattert, Marius Perera, Patrik Burger).

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.