Helga Zipfel, mehr als 70 Jahre lang Organistin in der Kirche in Schlageten und in vielen weiteren Kirchen und Kapellen der Region, ist tot. Die 83-Jährige sei am 4. April 2022 in ihrem Haus im St. Blasier Ortsteil Schlageten friedlich eingeschlafen, berichtet ihr Enkel Marco Bach.

Helga Zipfel wurde 1938 in Bad Säckingen geboren, zog mit ihren Eltern aber bald in eine Gemeinde in der Nähe von Rastatt. 1945 kehrten ihre Eltern nach Südbaden zurück, da war Helga Zipfel sieben Jahre alt. Die Familie zog auf den Ballenberg ins Albtal, wo ihr Vater eine Landwirtschaft hatte. Direkt neben dem Familienanwesen lag das Pfarrhaus – und hier ging Helga Zipfel schon als Kind ein uns aus. Im Pfarrhaus gab es ein Klavier – und auf dem durfte Helga Zipfel spielen. Das war der Anfang ihrer späteren Leidenschaft für die Orgel.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihren ersten Auftritt an der Orgel der Kirche im ehemals noch selbstständigen Örtchen Schlageten hatte sie im Alter von 15 Jahren in einer Mittagsandacht. Es war der erste von Tausenden Auftritten in Gottesdiensten, zu Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen, die noch folgen sollten. Bis wenige Monate vor ihrem Tod habe seine Großmutter noch als Organistin gearbeitet, berichtet Marco Bach gegenüber dieser Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Ums Geld sei es ihr nicht gegangen, ihr sei es eine Freude gewesen, den Gemeindegesang mit ihrem Orgelspiel zu unterstützen. Bis Dezember vergangenen Jahres habe sie noch musiziert und eigentlich vorgehabt, damit an Ostern dieses Jahres wieder anzufangen, berichtet Marco Bach weiter.

Nie die klassische Hausfrau

Im Jahr 1960 hatte Helga Zipfel den Albtäler Bernhard Zipfel geheiratet, als Mitglied des Musikvereins Albtal hatte auch ihm die Musik viel bedeutet. Drei Kinder gingen aus der Ehe hervor. Eine klassische Hausfrau sei seine Oma eigentlich nicht gewesen – dazu habe sie zu gerne musiziert, gestrickt und auch noch in einigen Haushalten im Albtal mit angepackt. Ihr großes Hobby neben der Musik seien ihre Gartenblumen gewesen, was im Ort jeder gewusst habe. „Wenn jemand nach dem Haus Nummer 30 im St. Blasier Ortsteil Schlageten gefragt habe, dann hat man ihn an das Haus mit den vielen Blumen und den vielen Gartenzwergen drumherum verwiesen“, erzählt Marco Bach.

Ihre größte Leidenschaft, die Musik, hat Helga Zipfel an ihre Kinder und auch an ihre Enkelkinder weitergegeben. Fast alle waren oder sind im Musikverein Albtal aktiv: Opa Zipfel an der großen Trommel, ein Sohn als Trompeter, Marcos Mutter am Saxophon und die beiden Enkel Marco und Patrick Bach ebenfalls als Trompeter.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 21. April, 19 Uhr, im St. Blasier Dom statt. Die Urnenbeisetzung ist am Freitag, 22. April, 15 Uhr, auf dem Friedhof in Schlageten.