Die allgemeinärztliche Gemeinschaftspraxis Dres. Winfried Bull und Irina Drobach in St. Blasien hat Zuwachs bekommen: Seit September 2021 ergänzt der 41-jährige Dr. Micha Scherbaum das Team. Neben seiner langjährigen Erfahrung als internistischer Facharzt und Allgemeinmediziner bringt er die Schwerpunkte kardiologische Erkrankungen und Reisemedizin in die Praxisgemeinschaft ein. Eines stellt Micha Scherbaum klar: „Manche Patienten denken, dass Dr. Bull aufhören wird und ich gekommen bin, um ihn zu ersetzen. Das ist nicht so, wir sind jetzt zu dritt.“

Micha Scherbaum
Micha Scherbaum | Bild: Susanne Filz

Die Verstärkung sei nötig, da die Nachfrage nach Terminen groß sei und den Patienten lange Wartezeiten entstanden waren. Bull und Drobach sind auch Betriebsärzte bei Unternehmen in der Region und an zwei Nachmittagen pro Woche bietet die Praxis Impftermine an.

Es sei sein Wunsch gewesen, in einer Gemeinschaftspraxis zu arbeiten, sagt Scherbaum, „weil man da so viel voneinander lernen kann“. Bull habe viel Erfahrung in den Bereichen Chirurgie und Kinderheilkunde. Er selbst habe während seiner Facharztausbildung im St. Josefskrankenhaus in Freiburg viel Erfahrung mit kardiologischen Krankheitsbildern gesammelt. So bietet er unter anderem echokardiografische Untersuchungen (Ultraschall des Herzens) sowie Untersuchungen zum Ausschluss von Venenthrombosen an.

Ursprünglich stammt Micha Scherbaum aus Tübingen. Schon zu Schülerzeiten habe er sich eher für die naturwissenschaftlichen Fächer interessiert. Dass er Arzt werden wollte, geht auf seinen Zivildienst zurück. Den absolvierte er an der Uniklinik Tübingen, wo er den Ärzten in der Augenheilkunde bei Operationen assistierte. Ihn, den Technik fasziniert und der gerne handwerklich arbeitet, hatten die filigranen OP-Techniken am Auge nachhaltig beeindruckt.

Medizin studierte er in Freiburg, seine zweijährige Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin hat er am St. Josefskrankenhaus in Freiburg absolviert. Es folgte eine weitere zweijährige Ausbildung zum Allgemeinmediziner in einer Freiburger Praxis. Als er auf das Stelleninserat der Praxis Bull/Drobach stieß, fand er, dass vieles für ihn passen würde. „Ich fand es ziemlich vielfältig, was ich mir ja gewünscht hatte.“ Was ihn auch überzeugt hat, war das Umland mit seinen vielen Möglichkeiten zu Wintersport, Wander- und Klettertouren, was seine Hobbys sind. „Als ich im frostigen Dezember von Freiburg nach St. Blasien hochgefahren bin, war es manchmal ein Gefühl, als würde ich in den Skiurlaub fahren“, sagt er.

Für die Region kann er einen weiteren Pluspunkt vorweisen: Er hat das Diplom für Bergmedizin in der Tasche, das er in Österreich abgelegt hat. Schwerpunkte der Ausbildung waren etwa Lawinenkunde und Rettungstechniken bei Unfällen im Zusammenhang mit Skifahren, Klettern oder Eisklettern. „Ich bin direkt über mein Hobby in die Ausbildung gekommen“, berichtet er.

Sein anderes Hobby sind Reisen. So hat er für seine Doktorarbeit ein Jahr im Albert-Schweitzer-Spital in Lambarene/Gabun an einer Malaria-Impfstudie mitgearbeitet. Tropenmedizinische Reiseberatungen hat er in Freiburg angeboten. Zudem lässt sich Scherbaum zum Betriebsarzt ausbilden. Noch lebt er mit Frau und beiden Kindern in Freiburg. Er kann sich aber gut vorstellen, in den Raum St. Blasien zu ziehen, zumal seine Frau Lehrerin an einer Hochschwarzwälder Schule ist.