Noch hat der Landeskrankenhausausschuss nicht entschieden. Den Plan, die Lungenfachklinik noch im Herbst von St. Blasien nach Waldkirch zu verlegen, verfolgen die beiden Unternehmen weiterhin. Der Geschäftsführer der BDH-Klinik Waldkirch erläuterte dies dem Bundestagsabgeordneten Peter Weiß bei dessen Besuch über den Fortgang der Integration der Lungenfachklinik in das Gebäude der Waldkircher Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Klinik in St. Blasien sei in den vergangenen Wochen stark wegen Covid-19 gefordert gewesen. Umso mehr sei der BDH froh über die Entscheidung, dass die Klinik, für die in St. Blasien keine Zukunft gesehen wird, als eigenständige Einrichtung, aber unter gemeinsamen Management, in das Waldkircher Krankenhaus einzieht. „Das ist die ideale Ergänzung für uns, auch nach Covid“, sagt BDH-Geschäftsführer Daniel Charlton. Die Bauarbeiten in der Station kämen gut voran und würden Ende des Sommers wohl beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Nächste Woche kämen Chefärztin und Pflegedienstleitung nach Waldkirch für weitere Gespräche zur Vorbereitung des Umzugs, der im Herbst stattfinden soll. Falls es eine zweite Corona-Welle im Winter gebe, könne diese dann in Waldkirch sicher gut bewältigt werden, glaubt Charlton. Der Umzug steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Landeskrankenhausausschusses, aber die Argumente dafür seien triftig: Mit dem Umzug werde die Bettenkapazität der Lungenfachklinik von 60 auf voraussichtlich 30 oder 40 reduziert, zudem sei die Modernisierung am Standort Waldkirch finanziell günstiger im Vergleich zu sonst notwendigen Investitionen am Standort St. Blasien. „Beide Träger sparen dem Land damit mehrere Millionen Euro.“

Die Vorteile

Behandlungsschwerpunkt der Lungenfachklinik in Waldkirch werde die Entwöhnung von Beatmung sein. Das stärke den Standort, die Expertise und die Attraktivität von Waldkirch als Ausbildungsstandort. Außerdem biete die Einbindung des Fachwissens in der Neurologie in Elzach Synergieeffekte.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.