Auch in diesem Jahr soll der Weihnachtsmarkt vor der eindrucksvollen Kulisse des Doms am zweiten und dritten Adventswochenende wieder viele Besucher nach St. Blasien locken. In rund 70 festlich geschmückten Hütten wird es ein vielfältiges Angebot an weihnachtlichen Artikeln, Kunsthandwerk, Schmuck, kulinarischen Spezialitäten und vielem mehr geben, kündigen die Organisatoren des Werbe- und Aktivkreises an. Neu ist in diesem Jahr eine dezentrale Beschallung des Weihnachtsmarktes mit weihnachtlichen Klängen.

Besonderes Ambiente

Schon seit Langem zählt der Weihnachtsmarkt in St. Blasien, in diesem Jahr der 14. seiner Art, zu den beliebtesten in der Region. Und das hat seinen Grund: Der in den Abendstunden festlich beleuchtete Dom und die geschmückten Hütten verleihen dem Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre.

Glühwein und Kinderpunsch

Und auch das Angebot soll mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerklichem, Schmuck, Schönem und Nützlichem aus Holz und vielem mehr überzeugen. In kulinarischer Hinsicht werde ebenfalls einiges geboten, Glühwein und Kinderpunsch dürfen natürlich auch nicht fehlen. An beiden Wochenenden werden ein Schmied und ein Drechsler ihr Handwerk vorführen.

Mehr Hütten als im Vorjahr

Im Vergleich zu den Vorjahren wird es einige Änderungen geben. Auf eine Bühne wird verzichtet, stattdessen wird es rund zehn Hütten mehr geben. Die Zahl der musikalischen Live-Auftritte wurde eingeschränkt, stattdessen wird der Markt dezentral mit weihnachtlichen Klängen beschallt. Im Stil einer After-Work-Party wird der Freitagabend, 13. Dezember, gestaltet. Die „Christmas Cowboys“ sollen ab 18 Uhr mit fetziger Weihnachtsmusik für Stimmung sorgen. Der Chor „Let‘s fetz“ aus Bonndorf wird am Samstag, 14. Dezember, um 17 Uhr mit weihnachtlichen Lieder zu hören sein. Die Auftritte der Musikgruppen finden auf der Terrasse der Backstube statt.

Adventswerkstatt fällt aus

Dorthin sind auch die kleinen Weihnachtsmarktbesucher zum Backen eingeladen, Helfer von DLRG und DRK werden die Kinder betreuen. Die Adventswerkstatt im Kolleg St. Blasien muss dagegen in diesem Jahr krankheitsbedingt ausfallen. Ein weiterer Höhepunkt nicht nur für Kinder soll das Kinderkino sein. In Zusammenarbeit mit der Volksbank zeigt der Verein Kino und Kultur den Film „Der kleine Rabe Socke“ (zweiter Teil) am Samstag, 7. Dezember, um 14 Uhr im Kursaal (Eintritt frei). Am Samstag, 7. Dezember, lädt die katholische Kirchengemeinde St. Blasien ab 17 Uhr ein, den Dom bei Kerzenschein zu erleben. Abseits des Trubels der Vorweihnachtszeit und des Weihnachtsmarktes können die Besucher die Ruhe und Stille des Doms genießen.

Kutschfahrten als Bereicherung

Abgerundet wird das Programm des Weihnachtsmarktes mit Kutschfahrten und am Sonntag, 8. Dezember, ab 14 Uhr mit dem Adventskaffee im Haus des Gastes, bei dem der Grundschulchor der Fürstabt-Gerbert-Schule die Gäste musikalisch unterhalten wird. Der diesjährige Weihnachtsmarkt auf dem St. Blasier Domplatz wird am Freitag, 6. Dezember um 16 Uhr von Bürgermeister Adrian Probst eröffnet. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung vom Glockenduo Anita und Maik.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz in St. Blasien findet vom 6. bis 8. Dezember und vom 13. bis 15. Dezember freitags von 16 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr statt.