St. Blasien Sonderausstellung: Hüsli zu Gast im Museum St. Blasien

Der Landrat Martin Kistler und Jürgen Glocker präsentieren eine neue Sonderausstellung im Museum St. Blasien, die den Titel "Auswärtsspiel" trägt. In der Ausstellung werden nicht nur verschiedene Blickwinkel der Nabu-Fotogruppe gezeigt, sondern die Ausstellung gewährt nicht zuletzt auch Einblicke in eine andere Zeit – in das Leben von Helene Siegfried.

St. Blasien – Im Rahmen eines Mediengesprächs präsentierten Landrat Martin Kistler und Jürgen Glocker eine neue Sonderausstellung im Kreismuseum St. Blasien. Sie trägt den Titel „Auswärtsspiel: Das Hüsli im Museum St. Blasien“ und ist bis zum 3. Juni zu sehen. Der Landrat sagte, er freue sich, dass das Volkskundemuseum Hüsli für einige Zeit gewissermaßen auch in der Raumschaft St. Blasien präsent sei.

Das Hüsli habe viel zu bieten, und das werde in dieser schönen Ausstellung deutlich: „Vor allem aber führt uns die Ausstellung vor Augen, wie gut und professionell die fotografischen Arbeiten der Nabu-Fotogruppe sind. Das ist erste Klasse!“ Jürgen Glocker fügte hinzu, dass die Arbeiten der beteiligten Fotografen das Volkskundemuseum in Grafenhausen-Rothaus auf eine frische und neue Art in Szene setzen: „Es ist ein Genuss, eines der schönsten Museen der Region durch die Augen hochbegabter Fotografen sehen zu können!“ Kistler und Glocker dankten allen Beteiligten, insbesondere dem Grafenhausener Journalisten und Fotografen Wilfried Dieckmann, der die Nabu-Fotogruppe leitet, für ihr großes Engagement. Die neue Sonderausstellung sei ein Gewinn für das St. Blasier Museum.

Das Museum Hüsli seinerseits wurde 1912 von der in Lörrach geborenen, später in Berlin lebenden Konzertsängerin Helene Siegfried als luxuriöser Sommersitz erbaut. Mit akribischer Sammlerleidenschaft trug die Künstlerin jahrelang Bauteile alter Bauernhöfe, Gerätschaften und Kunstgegenstände aus dem Hochschwarzwald zusammen.Beate Beck, Dorothea Gosling, Ingeborg Straub, Gerhard Albicker, Christian Bohl, Florian Bohl, Markus Bohl, Wilfried Dieckmann, Hansjörg Gäng, Siegfried Grammel und Joachim Schuldt haben sich mit dem Kleinod Hüsli intensiv befasst und gemeinsam bei zwei Fototerminen Räume und Exponate mit der Kamera ins rechte Licht gerückt.

Die Fotografen sind in eine heimatkundliche Museumswelt eingetaucht. Bewusstes Sehen stand dabei im Mittelpunkt. Die 28 großformatigen Aufnahmen, die in der Ausstellung gezeigt werden, sind geprägt von dem Gedanken, dem Betrachter Kulturgut einer früheren Epoche näherzubringen.In der Ausstellung „Auswärtsspiel: Das Hüsli im Museum St. Blasien“ werden nicht nur verschiedene Blickwinkel der Nabu-Fotogruppe präsentiert. Die Ausstellung gewährt nicht zuletzt auch Einblicke in eine andere Zeit – in das Leben von Helene Siegfried.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
St. Blasien
Menzenschwand
St. Blasien
St. Blasien
St. Blasien
St. Blasien
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren