Die „fantastische Welt von Mittelerde kommt in den Hochschwarzwald“ – so kündigt die Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) das Festival am Dom an, das Mitte August erstmals stattfinden wird. Von Hobbits, Zwergen, Zauberern und Elben erzählt die Filmmusik, die bei „Der Herr der Ringe & Der Hobbit – Das Konzert“ von einem Symphonieorchester auf die Bühne vor dem Dom gebracht wird, heißt es in der Ankündigung. Außerdem wird es das Programm „The Music of Hans Zimmer & More“ mit weltbekannten Melodien des oscar-prämierten Komponisten geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach den Domfestspielen im vergangenen Jahr soll er am 16. und 17. August einen „der kulturellen Höhepunkte des Jahres im Hochschwarzwald“ geben. J.R.R. Tolkiens Meisterwerke „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ sind spätestens seit den erfolgreichen Verfilmungen von Peter Jackson in aller Munde.

Abenteuer als Livekonzert

Nun kommen die Abenteuer von Frodo und Bilbo Beutlin am Samstag, 17. August, als Livekonzert mit symphonischem Orchester, Chor und dem Tolkien-Ensemble nach St. Blasien. Bei „Der Herr der Ringe & Der Hobbit – Das Konzert“ ertönen vor dem Dom die bedrohlichen Klänge Mordors, der schrille Angriff der schwarzen Reiter, aber auch die lyrischen Melodien der Elben. Mit Hilfe von Filmeinspielungen werden fast 100 Mitwirkende den Domplatz „in einen musikalischen Schauplatz Mittelerdes“ verwandeln, kündigt die HTG an.

Ausgezeichnete Filmmusik

Als Erzähler und Sänger ist Billy Boyd dabei, der in der Herr der Ringe-Trilogie den Hobbit Pippin spielte und neben der Schauspielerei als Sänger, Musiker und Komponist arbeitet. Neben der mit drei Oscars ausgezeichneten Filmmusik von Howard Shore werden vom Soundtrack die Welterfolge von Annie Lennox, Enya und Ed Sheeran zu hören sein, zudem ein Beitrag von Saruman-Darsteller und Hollywoodlegende Sir Christopher Lee. „The Music of Hans Zimmer & More – A Celebration of Film Music“ wird am Freitag, 16. August, auf dem Domplatz erklingen – ebenfalls als symphonisches Livekonzert mit Orchester, Chor, Solisten und einer Lichtinszenierung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit seinen großen Klangwelten habe der deutschstämmige Komponist Hans Zimmer, mehrfacher Oscar-, Golden Globe- und Emmy-Gewinner, Kassenschlagern wie Rain Man, Gladiator, Batman, König der Löwen, Mission Impossible und Fluch der Karibik zu Erfolg und emotionaler Wirkung verholfen.

Aufwendige Lasershow

Das Publikum werde auch interessante Hintergrundgeschichten erfahren, versprechen die Veranstalter. Etwa, wie Hans Zimmer den Anfang von Gladiator gemeinsam mit Regisseur Ridley Scott komplett veränderte. Oder wie er in den afrikanischen Gesangstext zu König der Löwen eine Botschaft gegen Apartheid schmuggelte und dem großen Disney-Konzern erzählte, es ginge um Schmetterlinge. Eine aufwendige Lasershow, Projektionen sowie Einspielungen von ausgewählten Filmsequenzen sollen am zweiten Abend des Festivals am Dom „zu einem audiovisuellen Konzertereignis“ beitragen.

Kartenvorverkauf: Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (Telefon 07652/12 06 30.)