Die jungen Menzenschwander haben am Sonntag einen neuen Verein gegründet: Das Menzenschwander Team Jugend. Die Mitglieder haben sich die Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Heimatpflege, Tradition, aber auch die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Ziele auf die Fahne geschrieben. Zum Vorsitzenden wurde Christopher Rodrigues gewählt.

25 Mitglieder bei Gründung dabei

25 junge Menzenschwander hatten sich zur Gründung des neuen Vereins Menzenschwander Team Jugend (MTJ) versammelt. Dieser soll Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit bieten, sich mit Gleichaltrigen zu engagieren und gemeinsam im Ort etwas zu gestalten, erläuterte Christopher Rodriguez. Und so nennt die zunächst noch vorläufige Satzung die Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Heimatpflege, Heimatkunde und Tradition ebenso wie die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke als Vereinszweck.

Demokratisches Verhalten und selbstständiges Denken

Mehr noch: Der parteipolitisch und konfessionell neutrale Verein will sich um die Hinführung der Jugend zum demokratischen Verhalten sowie selbstständigem Denken und Handeln im öffentlichen Leben und im Berufsstand bemühen. MTJ-Mitglied werden kann, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat, die aktive Mitgliedschaft geht mit Vollendung des 35. Lebensjahres in eine Passivmitgliedschaft über, wurde bei der Gründung festgelegt.

Monatliche Versammlungen

Die Versammelten wählten Rodrigues zum Vorsitzenden, Svenja Dietsche zu seiner Stellvertreterin. Für die Führung der Kassengeschäfte zeichnet Jessica Höfler verantwortlich, ihre Wahl erfolgte in Abwesenheit. Schriftführerin ist Julia Höfler, Kilian Mayer wurde zum Jugendbeauftragten gewählt. Die Kasse werden Johannes Mayer und Maximilian Behringer prüfen. Den neue Menzenschwander Verein betreffende Entscheidungen sollen aber nicht vom Vorstand allein, sondern im Einvernehmen mit den Mitgliedern getroffen werden. Dafür soll es monatlich Versammlungen geben, betonte der Vorsitzende.

Im kommenden Jahr wird das MTJ am Vorabend des 1. Mai zu einem Maihock mit Maibaumstellen, Musik und Bewirtung einladen, über weitere Veranstaltungen werde nachgedacht. Auch ein Vereinslogo steht im Raum, über einen Facebookauftritt wird ebenfalls nachgedacht.