Die Fachschaft Musik des Kollegs St. Blasien hat unter der Federführung von Michael Neymeyer einen vierminütigen digitalen Ostergruß verfasst. 40 Teilnehmer, Sänger wie Instrumentalisten, haben mitgewirkt. Neymeyers neue Kollegin Lisa Bucher hat den Instrumentalsatz erarbeitet, als Musikstück wurde „Wir wollen alle fröhlich sein“ von Michael Praetorius ausgewählt. Kollegsdirektor Hans-Martin Rieder hat ein kurzes Grußwort beigesteuert.

Das könnte Sie auch interessieren

„Unsere zahlreichen Musik-AGs können derzeit ja nicht stattfinden“, erklärt Neymeyer hierzu. Nachdem das Online-Adventskonzert des Kollegs sehr gut angekommen sei – es wurde rund 300.000 Mal angeklickt – und er auf Youtube etliche virtuelle Chöre entdeckt hatte, habe er die Idee entwickelt, in ähnlicher Weise ein Osterlied aufzunehmen, analog zum Adventskonzert, aber doch in einem anderen, schneller realisierbaren Format.

Über die ohnehin in Gebrauch befindliche Lernplattform habe er alle angeschrieben, Mitmachwillige gebündelt und ihnen jeweils genaue Vorgaben zukommen lassen, um Synchronizität zu gewährleisten. „Die Resonanz war sehr groß, aber letztlich konnte ich leider nicht alle einbinden, die sich gemeldet hatten“, kommentiert Michael Neymeyer. Die Teilnehmer mussten per Kopfhörer gleichzeitig Tempo und Rhythmus abnehmen und sich selbst in Aktion per Video aufnehmen. Das habe jüngere Teilnehmer teilweise überfordert.

Ähnliche Aktion an Pfingsten geplant

„Die schwierigste Herausforderung für mich war tatsächlich das Zusammenfügen der ganzen Einzelbeiträge“, gesteht Neymeyer, aber es habe ihm auch großen Spaß gemacht. Zu Pfingsten soll es vielleicht wieder ein größeres Projekt geben, wohl auch wieder online.

Das könnte Sie auch interessieren