Gegen eine Gartenmauer gefahren und dann geflüchtet ist der Fahrer eines Kleintransporters am Mittwoch, 31. März, gegen 2.40 Uhr in der Breslauer Straße in Schwörstadt.

Unweit der Unfallstelle konnte die Polizei laut eigenem Bericht den Kleintransporter mit Fahrer und Beifahrer anhalten.

Der stark alkoholisierte Fahrer wollte demnach nicht zum Polizeirevier und wehrte sich vehement. Beim Polizeirevier angekommen wollte sich der Fahrer auch kein Blut abnehmen lassen und wehrte sich abermals gegen diese Maßnahme.

Unter schwierigen Bedingungen konnte laut Polizei schließlich die Blutentnahme durchgeführt werden. Es wurde niemand verletzt. Aufgrund seiner hohen Alkoholisierung und Aggressivität verbrachte der Fahrer den Rest der Nacht in einer Zelle des Polizeireviers. Ebenso der ebenso erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Beifahrer.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer wegen Unfallflucht, Straßenverkehrsgefährdung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.