Schwörstadt hat auf die aktualisierte Corona-Verordnung des Landes reagiert. Bis 3. Mai bleiben alle gemeindeeigenen Einrichtungen, Spiel- und Bolzplätze gesperrt. Für die Öffnung der Schulen ab 4. Mai warte man auf genaue Angaben des Kultusministeriums. Im Hintergrund liefen Vorbereitungen für Hygienekonzepte, so Bürgermeisterin Christine Trautwein-Domschat in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kleine und mittlere Geschäfte dürften am Montag wieder öffnen. Da dies bedeutet, dass mehr Eltern zur Arbeit gehen, werde wohl die Notbetreuung für Kinder ausgeweitet. Trautwein-Domschat appelliert an die Bürger, durchzuhalten und Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Das Tragen eines Alltags-Mundschutzes hält sie für sinnvoll. Sie bittet darum, die örtliche Gastronomie, für die keine Lockerung in Sicht ist, zu unterstützen. Dass die Bürgermeisterin das auch selbst tut, zeigt ihr Facebook-Profil mit Bildern von abgeholten Speisen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.