Zu einer Verkehrsgefährdung durch eine betrunkene Frau kam es laut einer Zeugin am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 34 zwischen Beuggen und Schwörstadt. Die Strecke befuhr die Zeugin und sah, wie vor ihr ein schwarzer Mini Cooper vier Mal in den Gegenverkehr gefahren sei. Hierbei soll es Gefährdungen des Gegenverkehrs gegeben haben.

Die 50 Jahre alte Mini-Cooper-Fahrerin wurde auf Höhe des Turbinenkreisels durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Eine Blutentnahme im Krankenhaus wurde veranlasst und der Führerschein in Verwahrung genommen.

Die Polizei sucht nun Personen, die gesehen haben, wie die Mini-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn geraten war oder auch von dieser gefährdet wurde. Hinweise unter Telefon 07623/740 40.