Gut gelaunt präsentierte sich der Familienbetrieb Meyer, der in Dossenbach den gleichnamigen Obsthof und das Gasthaus Hirschen betreibt, beim Hoffest am Sonntag.

Mittlerweile ein kleines Volksfest

Der Anlass ist mittlerweile ein kleines Volksfest für den Ortsteil geworden, zu dem aber längst nicht nur Dossenbacher kommen, Menschen aus allen Dörfern ringsum geben sich ein Stelldichein. Das Hoffest begann mit einem Regionalgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden in der alten Scheune. Im Anschluss stiegen die Wildsaumusikanten auf die kleine Bühne und machten eine super Show, was den Gästen sehr gut gefiel.

Ein Fahrt mit dem Apfelexpress

Der Festschopf und der Hof waren proppenvoll, viele Besucher kamen, um Mittag zu essen – zum Beispiel frische Speck- oder Zwiebelwaie. Zeitweilig war an den Tischen kein freies Plätzchen zu ergattern. Duftender Kaffee und selbstgebackene Kuchen und Torten lockten am Nachmittag. Und während es sich die Erwachsenen gemütlich machten und gerne ein Schwätzchen hielten, wurde den Kindern ein tolles Programm geboten, die Hüpfburg und der Apfelexpress lockten. Letzterer wurde aber auch gerne von den Erwachsenen genutzt.

Thomas Meyer lud jede volle Stunde zu einer Apfelexpressfahrt ein, und allen Fahrgästen gefiel die 20-Minuten-Tour durch die sehenswerte Obstplantage. „Alles prima, das Wetter passte, die Leute kamen, sie nehmen unser Hoffest gerne an“, so das zufriedene Fazit von Tanja Meyer.