Ein stark alkoholisierter Autofahrer ist am Montagabend in ein Geländer gekracht, das ihn vor dem Absturz in einen Bach bewahrte. Der 51-Jährige war laut Polizei gegen 19 Uhr aus der Dossenbacher Straße ohne anzuhalten über die Hauptstraße gefahren und geradeaus gegen das dortige Geländer des Baches geprallt. Zunächst war der Fahrer verschwunden, er konnte aber in der Nähe der Unfallstelle in einem Hinterhof gefunden werden.

Da er stark nach Alkohol roch, wurde eine Überprüfung mit einem Alcomaten gemacht, die über zwei Promille ergab, teilt die Polizei weiter mit. Nach einer Blutentnahme wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Das Auto musste abgeschleppt werden. Das Geländer wurde erheblich beschädigt und musste entfernt werden. Die Absicherung der Gefahrenstelle übernahm die Straßenmeisterei zusammen mit der Feuerwehr, so die Polizei abschließend.