Nach der Corona-Pause laufen bereits seit Wochen und Monaten die Vorbereitungen zum diesjährigen Internationalen 55. ADAC Motocross in Schopfheim am 29. Mai beim veranstaltenden MSC Schopfheim auf Hochtouren. Allerdings konzentriert sich die 55. Ausgabe der Schopfheimer Großveranstaltung in diesem Jahr nur auf den Sonntag, das Jugendcross musste gestrichen werden.

Die Motocross-Fans dürfen aber am Sonntag, 29. Mai, wieder auf einen spannenden Renntag mit hochkarätigen Rennen auf der anspruchsvollen, WM-erprobten Rennstrecke „An der Dossenbacher Landstraße“ freuen. Neben den Solorennen zur baden-württembergischen Open-Pokal-Meisterschaft sowie einer kombinierten Seitenwagen-Clubsport + Veteranenklasse im Rahmenprogramm, gilt das Hauptaugenmerk den Rennen zur internationalen Deutschen Seitenwagen-Meisterschaft.

Seit über 50 Jahren ist die Schopfheimer Traditionsrennstrecke Austragungsort dieser spektakulären Gespannrennen. In diesem Jahr kämpfen auf der Traditionsrennstrecke die Dreiradakrobaten in der bereits fünften von neun diesjährigen Veranstaltungen, erneut um Deutsche Meisterehren. Im internationalen Fahrerfeld sind auch vom MSC Schopfheim zwei vielversprechende Teams mit dabei. Zum einen startet Joachim Reimann aus Neuenburg-Grißheim. Beifahrer ist Martin Betschart. Derzeit in der Meisterschaft besser platziert ist das zweite MSC-Team, Joachim Reimanns Bruder Philipp Frommherz, der mit seinem Piloten Martin Walter derzeit auf dem fünften Meisterschaftsplatz rangiert.

Die Tabelle führen nach drei von zehn Veranstaltungen um die Deutsche Meisterschaft das Vorarlberger Gespann Benny Weiss mit Beifahrer Patrick Schneider aus Dornbirn an. Aus südbadischer Sicht sind sicherlich auch das Team des MSC Schweighausen, die Müller-Brüder, Heiko und Marco aus Gengenbach sowie vom MSC Hornberg das Nachwuchsteam Paul Schneider / Benjamin Schwitter aus Gutach in Schopfheim zu beachten.

In Erinnerung an alte Zeiten dürfen auch die Classic-Veteranen-Gespanne an der Dossenbacherstraße nicht fehlen. In dieser Klasse ist unterschiedliches Maschinenmaterial am Start, was man unschwer hören kann. Auch in diesem Jahr zählen die früheren WM-Teilnehmer Dietmar Schmodde) Schmid aus Ummendorf mit Bruno Kälin aus Wilen CH zu den absoluten Favoriten. In dieser Klasse sind auch in getrennter Wertung fahrend, einige Nachwuchspiloten mit modernerem Leichtbau-Maschinenmaterial unterwegs.

Neben den Dreiradpiloten geht es in Schopfheim bei den Solofahrern in der Open-Klasse um Punkte zur Baden-Württembergischen ADAC/DMV-Open-Motocross-Pokal-Meisterschaft.

Zeitplan und Eintritt: Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 29. Mai, mit den Trainingsläufen ab 8.45 Uhr. Der erste Rennlauf startet um 13.15 Uhr, das Rennende ist um 17 Uhr. Der Eintritt für Sonntag beträgt für Erwachsene 15 Euro und für Jugendliche 8 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.