Nach der erfolgreichen Premiere kommt das Schwarzwälder Kirschtortenfestival erneut als virtuelle Veranstaltung in die heimischen Küchen. Am Sonntag, 30. Mai, gibt es anstatt des traditionellen Wettbackens im Kurhaus Todtnauberg wieder die Möglichkeit für alle Tortenliebhaber, unter Anleitung von Küchenmeister Fredi Boch selbst zu Teigschaber und Spritzbeutel zu greifen und per Livestream mitzubacken.

Nachdem das Kirschtortenfestival im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, wurde das Event jetzt kürzlich am 25. April erstmals via Online-Stream in die heimischen Küchen übertragen. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage haben sich der Festival-Mitinitiator Fredi Boch und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH für eine zweite Auflage entschieden, heißt es in der Pressemitteilung. Anders als üblich treten die Bäcker nicht vor Ort in einem Wettbewerb gegeneinander an – stattdessen hat jeder die Möglichkeit, zuhause die weltbekannte Torte nachzubacken, unter Anleitung von Fredi Boch, Inhaber und Küchenchef des Familienhotels Engel in Todtnauberg sowie Jury-Mitglied des Kirschtortenfestivals.

Der Online-Backkurs beginnt am Sonntag, 30. Mai, um 14 Uhr. Im Livestream wird neben Fredi Boch auch die Hochschwarzwälder Bäuerin Verena Kleiser mit in der Küche stehen. Wer zuhause mitbacken möchte, kann sich bis 21. Mai online kostenpflichtig anmelden – für einen Backkurs mit oder ohne Zutatenbox. Im Anschluss an den Kurs können Teilnehmende ein Bild ihrer selbstgemachten Torte auf der Website der Hochschwarzwald Tourismus GmbH hochladen und darüber abstimmen lassen. Der Gewinner erhält einen Gutschein für zwei Übernachtungen auf dem Bio-Bauernhof „Gantershof“ in Titisee-Neustadt.

Mehr Infos im Internet:
http://www.kirschtorte.de