Angestellte des Supermarkts riefen die Polizei, wie diese am Mittwoch mitteilte. Die Beamten fingen das Tier ein und brachten es zu einem Tierarzt. Der stellte fest, dass es sich um eine heimische, junge Kreuzotter handelte. Die sei ungefährlich.

Die Polizisten setzten die Schlange in einem Naturschutzgebiet aus. Dort könne sie artgerecht leben, hieß es. Wie das Tier in den Einkaufsmarkt kam, blieb unklar.