Diese Nachricht wird Eltern freuen, die jetzt wegen der Corona-Krise womöglich ohnehin weniger Geld in der Tasche haben und sich im Moment selber um die Kinderbetreuung kümmern müssen: In Schopfheim werden die Kindergarten-/Kita-Gebühren im April „ausgesetzt“, das heißt, nicht abgebucht. Selbiges gilt für die Gebühren für die verlässliche Grundschule (Kernzeitbetreuung). Wie Bürgermeister Dirk Harscher mitteilt, folgt Schopfheim damit der Empfehlung des baden-württembergischen Städte- und Gemeindetags. Ausgenommen von dieser Gebührenaussetzung sind jene Eltern, deren Kinder in der Notbetreuung sind, da hier ja weiter eine Leistung erbracht werde.