Seit Anfang September hat die Tierärztin Vanessa Rufle die Kleintierpraxis von Dr. Gerhard Sackmann in Fahrnau übernommen. Gemeinsam mit den zwei tiermedizinischen Praxisangestellten Heike Tscheulin, die schon vorher hier gearbeitet hat, und Caroline Bohler geht der Praxisbetrieb unter dem neuen Namen Kleintierpraxis „Animo“ Auf der Stockmatt 1 ohne Unterbrechung weiter. Ab Oktober kommt dann noch Sigrid Krause hinzu, die aus der Steinener Praxis von Veterinär Gerald Attrodt übernommen wird.

Auch vom Inventar der kürzlich geschlossenen Praxis wurden Geräte und Verbrauchsmaterialien übernommen und am letzten August-Wochenende wurden die Praxisräume renoviert. Gerne könnten auch die tierischen Patienten nach Fahrnau kommen, heißt es. „Wir nehmen gerne neue Tiere auf“, sagte Vanessa Rufle im Pressegespräch. Und auch Heike Tscheulin und Caroline Bohler freuen sich, wenn neue Kunden ihnen das Vertrauen schenken. Das neue Team habe sich jedenfalls schon „super zusammen gefunden“.

In der Praxis werden nach wie vor Kleintiere, also Hunde, Katzen und andere Heimtiere, behandelt. Neben Impfungen und kleiner Notfallchirurgie können auch Kastrationen und andere Routine-Operationen durchgeführt werden. Auch Zahnbehandlungen sind möglich und für die Diagnostik gibt es Röntgen- und Ultraschallgeräte. In den ersten Tagen der neuen Praxis gab es dann auch schon ein paar Impfungen, Grundimmunisierungen von Welpen und Kätzchen, Nachbehandlungen von Tieren, die zunächst bei Dr. Sackmann in Behandlung waren. Und es gab auch schon ein paar Notfälle.

Vanessa Rufle stammt aus Bad Säckingen, hat in München bis 2017 studiert und auch dort gearbeitet. Anschließend hat sie in Bad Säckingen in einer Praxis mitgearbeitet. Nun ist sie in Fahrnau die leitende Tierärztin und wohnt in Öflingen. Sie besitzt selbst zwei Hunde und sagt über sich: „Hunde sind meine Lieblingstiere.“ Neben der Kleintierpraxis führt sie auch Hundetraining für Problemhunde durch und möchte dieses Gebiet noch weiter aufbauen.