Lörrach Beruf: Die andere Seite des Erfolgs

Beim Studium Generale der DHBW tritt ein Vortrags-Trio auf, das den gesellschaftlichen Leistungsdruck in Frage stellt.

Nachdenken, Innehalten und Andersmachen: Dazu soll der für Besucher kostenlose Vortrag „Wie wir wirklich weiterkommen – auf die weiche Tour!“ von Monika Hein, Emanuel Koch und Ulrike Scheuermann anregen. Er findet im Rahmen des Studium Generale am Donnerstag, 7. Dezember, um 18 Uhr im Georg H. Endress Auditorium der Dualen Hochschule Baden-Württemberg statt.

Viele Menschen, die im Beruf erfolgreich sind, scheinen keine Schwächen zu haben. Ein Trugschluss, wie die Sprechtrainerin Monika Hein findet. Sie ist davon überzeugt, dass jede noch so erfolgreiche Person auch eine andere Geschichte erzählen könnte. Eine Geschichte, die vom Scheitern und von Misserfolgen geprägt ist. „In unserem Leben wird diese Geschichte aber weitgehend weggedrückt“, sagt Monika Hein. Und dieses Wegdrücken erzeuge eine Menge Druck. Denn keine Person sei perfekt, auch wenn das oft den Anschein habe. Hinzu käme laut Hein: „Viele Menschen trauen sich nicht zu zeigen, dass sie auch weich sein können.“ Dabei könnten grade die Menschen, die bereit seien, ihre Schwächen zu akzeptieren, sich besser in andere Menschen hineinfühlen. Diese Form der Empathie mache auch das Sprechen einfacher.

Und warum treten gleich drei Trainer an einem Abend auf? „Wir haben alle drei den Wunsch, von diesem Leistungsdiskurs wegzukommen“, sagt Hein, die aus Hamburg kommt. Mit ihrem Vortrag wollen Hein, Koch und Scheuermann all denen ein Gegenmittel bereitstellen, die denken, dass es nicht immer höher, schneller und weiter gehen kann. Denn wer einfach nur so im Alltagsrausch mitrenne, verliere dabei sein eigentliches Ziel aus den Augen. Unreflektierter Leistungsdruck habe oft eher Zerstreuung als Fokussierung zur Folge, wie es in der Ankündigung der Dualen Hochschule heißt.

Monika Hein (Bild), Ulrike Scheuermann, Emanuel Koch (von links) sprechen zum Thema Weiterkommen an der DHBW.
Monika Hein (Bild), Ulrike Scheuermann, Emanuel Koch (von links) sprechen zum Thema Weiterkommen an der DHBW. | Bild: privat

Deswegen sollen diese Fragen im Mittelpunkt des Vortrags stehen: Wie können wir im richtigen Tempo wachsen und dabei unbeirrt unseren eigenen Weg verfolgen? Wie empfinden wir mehr Freude im eigenwilligen Tun? Wie können wir mutig, nicht aber hart, auf unsere persönlichen Herausforderungen zugehen? Die drei Trainer sind befreundet und haben schon länger den Wunsch gehegt, zusammen aufzutreten. Emanuel Koch wird den Vortrag mit selbst komponierter Klaviermusik bereichern.

Dem Informatiker und Unternehmer ist beim Beraten verschiedener Firmen immer wieder aufgefallen, wie schwierig es ist, Veränderungen auch umzusetzen, wie es in der Ankündigung heißt. Als Vortragsredner versuche Koch, den Zuschauern neue Impulse zu vermitteln, um Träume zu leben und ins Handeln zu kommen. Die dritte im Bunde, Ulrike Scheuermann aus Berlin, ist Psychologin und unterstützt Sachbuchautoren und Wissenschaftler beim Schreiben und Veröffentlichen. Laut Ankündigung geht es ihr darum, das Wesentliche zu leben, innerlich frei zu werden.

Anmeldung im Internet:www.dhbw-loerrach.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Schopfheim
Schopfheim
Schopfheim
Schopfheim
Schopfheim
Schopfheim
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren