Der Kanton Basel-Stadt unterstützt über den Pendlerfonds zwei Projekte zugunsten des umweltverträglichen Pendler- und Besucherverkehrs mit insgesamt 161.000 Franken (rund 148.000 Euro). Sich freuen kann die Gemeinde Maulburg, wo der Fonds die Erstellung von Fahrradboxen am Bahnhof fördern wird.

Am Bahnhof Maulburg sollen die Abstellmöglichkeiten für Fahrräder verbessert werden. Im Zuge des Umbaus der Bahnhofstraße soll eine Fahrradboxenanlage mit zwölf Plätzen erstellt werden. Die Hälfte dieser Boxenplätze ist mit einer Ladeeinrichtung für E-Bikes ausgestattet. Wie das Basler Bau- und Verkehrsdepartement in einer Pressemitteilung bekannt gab, unterstützt der Kanton Basel-Stadt dieses Projekt mit 11.000 Franken (rund 10.100 Euro) aus dem Pendlerfonds. Der Hintergrund ist, dass die neuen Fahrradboxen Pendlern zugute kommen sollen, die am Bahnhof in Maulburg ihr Fahrrad abstellen und mit der S-Bahn weiter nach Basel fahren können.

Die Einnahmen des Pendlerfonds stammen aus den Gebühren für die Pendler- und Besucherparkkarten der Stadt Basel. Die Fondseinnahmen betrugen laut Pressemitteilung im vergangenen Jahr 2,3 Millionen Franken. Der Pendlerfonds des Kantons Basel-Stadt ist schweizweit einzigartig und gilt als Beispiel für die Zusammenarbeit in der trinationalen Agglomeration über Landesgrenzen hinweg.