Die Sparkasse Hochrhein hat beschlossen, 9.777 Euro für Vereine und gemeinnützige Institutionen in Rickenbach zu spenden. Hierzu hat Bürgermeister Dietmar Zäpernick gemeinsam mit dem Gemeinderat eine Vorschlagsliste erstellt, die vom Gesamtvorstand der Sparkasse Hochrhein befürwortet wurde. Insgesamt profitieren zwölf Vereine davon, die sich entweder in der Jugendarbeit profilieren oder für das gesellschaftliche Leben in Rickenbach und in den Ortsteilen einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr bei den kulturellen Vereinen. Um in der Ausnahmesituation keinen Verein zu bevorteilen, erhalten alle begünstigten Vereine den gleichen Betrag in Höhe von 814,75 Euro, wie die Sparkasse Hochrhein mitteilt. Die Zuwendungen gehen an: Den Musikverein Alpenblick Willaringen, den Musikverein Heimatklang Hütten, den Musikverein Rickenbach, die Trachtenkapelle Altenschwand, den Gesangverein Rickenbach, die Trachtenvereinigung „Alt-Hotzenwald“, den FC Bergalingen, die Landfrauenvereine Altenschwand und Bergalingen, den Frauenkreis Hottingen, den DRK-Ortsverband Rickenbach sowie dem Tennisclub Rickenbach.

Wertschätzung für Engagement

„Viele Vereine haben unter der Ausnahmesituation sehr gelitten. Deshalb freuen wir uns, dass die Spendengelder zu gleichen Teilen an die Vereine gegeben werden, damit diese auf dem Weg in den hoffentlich bald wieder normaleren Alltag auch eine finanzielle Grundlage haben“, wie die Sparkassenvorstände Heinz Rombach und Wolf Morlock bei einem Treffen mit Bürgermeister Dietmar Zäpernick betonten.

Hoffen auf Normalbetrieb

Dietmar Zäpernick habe sich, so die Sparkasse, sehr gefreut, dass diese wieder großzügig das ehrenamtliche Engagement in Rickenbach wertschätzte und gab der Hoffnung Ausdruck, dass hoffentlich nach den Sommerferien wieder in allen Vereinen und Institutionen der Probe- und Vereinsbetrieb anlaufen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

„Den Vereinen haben die Auftritte, Turniere und Versammlungen absolut gefehlt und natürlich auch die Einnahmen daraus“, so Zäpernick. Dieses soziale Miteinander sei auch eine nachhaltige Basis für die gesamte Gesellschaft, auch in Rickenbach. Aufgrund der Pandemie-Einschränkungen mussten die Sparkasse und die Gemeinde auf den üblichen Spendenübergabetermin mit den Vereinen verzichten.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €