Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Freitagmittag zwischen Willaringen und Rippolingen. Die beiden Insassen des verunglückten Autos wurden mit Rettungshubschraubern in verschiedene Kliniken geflogen. Gegen 15.30 Uhr war laut Mitteilung der Polizei ein 20 Jahre alter Suzuki-Fahrer mit seinem Wagen in einer Kurvenkombination von der Fahrbahn abgekommen.

Unfallursächlich dürfte eine zu hohe Geschwindigkeit gewesen sein. An einer ansteigenden Böschung überschlug sich das Auto und kam wieder auf den Rädern stehend zum Stillstand. Der Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um die Verletzten in Krankenhäuser zu verlegen.

Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Die Feuerwehr Rickenbach rückte ebenso zu Unfallstelle aus und unterstützte die Rettungs- und Bergemaßnahmen. Währenddessen war die Landstraße gesperrt.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.