Christiane Sahli

Wechsel an der Spitze der Hotzenwälder Urrinder – in der Hauptversammlung am Freitag wurde Selina Schlachter zur neuen Vorsitzenden gewählt, Annika Baumgartner übernahm das Amt der Schriftführerin.

Teilwahlen des Vorstandes standen bei den Hotzenwälder Urrindern auf der Tagesordnung. Zu Beginn der Hauptversammlung hatte Mike Huber, der seit der Gründung des Vereins vor zehn Jahren an dessen Spitze steht, wegen einer beruflichen Veränderung seinen Rücktritt erklärt. Zu seiner Nachfolgerin wurde nach einer längeren Diskussion Selina Schlachter gewählt, die sich gegen zwei Gegenkandidaten durchsetzen konnte. Spannend auch die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden, denn auch Amtsinhaber Timo Häßle hatte einen Gegenkandidaten, wurde aber im deutlich Amt bestätigt. Annika Baumgartner wurde zur Schriftführerin gewählt.

Der Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre fiel aufgrund von Corona kurz aus. Im Terminkalender der Urrinder stehen zahlreiche Veranstaltungen, unter anderem Umzüge in Wehr und Bad Säckingen, 3. Faißen und Stellfest in Rickenbach sowie Narrentreffen in Karsau und Dogern. Und man hofft, das zehnjährige Jubiläum 2023 nachträglich feiern zu können.

Die Hotzenwälder Urrinder wurden am 11. Juli 2012 gegründet, dem Verein gehören aktuell 37 Mitglieder an. Vorsitzende ist Selina Schlachter.