Wie alle anderen Vereine hatte auch der Sportverein Rickenbach im vergangenen Jahr mit den durch die Coronakrise bedingten Unwägbarkeiten zu kämpfen und lange standen alle Räder still. Mit Hygienekonzepten konnten dann aber die sportlichen Aktivitäten zumindest teilweise fortgesetzt werden. Allerdings: Bei den im kommenden Jahr anstehenden Vorstandswahlen werden sich die Vorstandsmitglieder voraussichtlich nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stellen, gab der Vorsitzende Martin Lauber in der Hauptversammlung am Freitag bekannt.

Das gesamte Leben sei durch Corona geprägt und die Situation zunächst unüberschaubar und unabwägbar gewesen, sagte Lauber eingangs. Ab März 2020 standen dann alle Räder auch im Breitensport still. Aber mit auf die einzelnen Sportarten abgestimmten Hygienekonzepten und Hygienebeauftragen für jede Abteilung konnten die sportlichen Aktivitäten dann nach dem ersten Lockdown wieder aufgenommen und nach den Sommerferien bis Anfang November fortgesetzt werden.

Große Nachfrage beim Kinderturnen

Änderungen gab es im vergangenen Jahr bei den einzelnen Abteilungen des SV : Die Abteilung Volleyball ging in die Abteilung Basketball über, die Abteilung Leichtathletik wurde aufgelöst. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Angebote für die jüngsten Vereinsmitglieder, das Mutter-Kinder-Turnen in zwei Gruppen und das Vorschulturnen für Drei- bis Fünfjährige. Auch hier wird in zwei Gruppen geturnt. Es habe viele Anfragen gegeben, bislang habe man nicht alle Kinder berücksichtigen können, sagten die beiden Übungsleiterinnen. Da man aber das Angebot für Kinder von fünf bis sechs Jahren wieder wird aufnehmen können, nachdem sich eine neue Übungsleiterin gefunden hat, wird man durch eine Umstrukturierung der Gruppen aber möglicherweise auch die auf der Warteliste stehenden Kinder aufnehmen können. Die Abteilung Tischtennis hatte die Abgänge einiger, zumeist älterer Aktiver zu verzeichnen und wird künftig wohl nur noch mit zwei statt mit drei Mannschaften an der Rundenspielen teilnehmen können.

Was die Mitgliederzahl betrifft, waren im vergangenen Jahr 35 Austritte zu verzeichnen, unter anderem bedingt durch die Auflösung der zwei Abteilungen, zeigte der stellvertretende Kassenwart Rudolf Arzner auf. Im kommenden Jahr stehen im Verein große Veränderungen an, denn der gesamte Vorstand wird voraussichtlich für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehen, gab Lauber bekannt.

Seit der Gündung des Vereins vor 45 Jahre war Gründungsmitglied Inge Beck als Übungsleiterin für das Frauenturnen oder als Vorstandmitglied tätig, 2001 erhielt sie die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg. Nun wurde sie in Abwesenheit als Übungsleiterin verabschiedet.

Der Sportverein Rickenbach wurde im Jahr 1976 gegründet. Zum Stand 31. Dezember 2020 gehörten dem Verein 380 Mitglieder an. Im Vorjahr waren es 415. Die Frauenquote liegt bei rund 60 Prozent, der Altersdurchschnitt der Mitglieder bei 36 Jahren. Informationen und Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: http://www.sv-rickenbach.de