Die viel befahrene Straße K 6587 zwischen Bad Säckingen und dem Hotzenwald ist zurzeit für den Durchgangvekehr gesperrt. Die Schluchseewerk AG erneuert seit Mitte September die Kabelverbindungen zwischen der Lastverteilung/Schaltanlage Kühmoos und der Bergstation des Eggbergbeckens. Die Leerrohrverlegung in 1,30 Meter Tiefe durch den Ortsteil Egg ist einer der ersten Maßnahmen. in Stromkabel wird in 80 Zentimetern Tiefe ebenfalls verlegt. Ebenso wird der Breitbandausbau mit der Verlegung des Backbonenetzes für das schnelle Internet nach Egg vorangetrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die dafür erforderlichen Bauarbeiten bringen Verkehrsbehinderungen mit sich. So ist bereits die Straße ab der Höhe des Bad Säckinger Waldbads für den Durchgangsverkehr gesperrt, von Norden her steht man bereits ab Willaringen vor dem Durchfahrt-Verboten-Schild. Die Ortsdurchfahrt der K 6587 von 400 Meter nördlich bis 300 Meter südlich von Egg ist für den öffentlichen Straßenverkehr komplett gesperrt. Der Verkehr wird über Rippolingen umgeleitet. Für den Anliegerverkehr von Egg erfolgt eine innerörtliche Regelung. Gleiches gilt für den Linienbusverkehr und die Schulbuslinien. Den nordwärts fahrenden Bussen wird die Durchfahrt gewährt, mit der Folge, dass sämtliche Bagger und Abraum-Lastwagen kurzzeitig ausweichen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kabelverlegungen verlaufen in der öffentlichen Straße, was eine Sperrung notwendig macht. Außerdem wird für die Verlegung ausreichend Arbeitsraum benötigt. Die Sperrung soll auch dafür sorgen, dass die Arbeitenden nicht unnötig durch den Straßenverkehr gefährdet werden. Nach Auskunft der Schluchseewerke sind die Arbeiten bis jetzt ohne Verzögerungen vorangekommen und liegen im Zeitplan. Es wird unter Hochdruck gearbeitet, um die Maßnahme zügig abzuschließen. „Je Tag kommen wir ungefähr 70 Meter voran“, sagt ein beteiligter Arbeiter. Die K 6587 wird für die Dauer der Maßnahme komplett gesperrt sein. Nach jetzigem Stand werden die Asphalt-Arbeiten bis Ende Oktober abgeschlossen sein, sodass die Sperrung dann aufgehoben werden kann. Ein Ampelbetrieb ist für die Maßnahme nicht vorgesehen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €