Zum siebten Mal hat der Förderverein Gemeinsam für Altenschwand den Rickenbacher Weihnachtsmarkt organisiert. Wegen der Corona-Pandemie war die Veranstaltung 2020 und 2021 ausgefallen und nimmt in diesem Jahr am kommenden Samstag, 10. Dezember, einen neuen Anlauf. Der Markt wird von 10 bis etwa 17 Uhr an gewohnter Stelle beim Einkaufszentrum Schmidts Markt stattfinden. Zahlreiche örtlichen Vereine, der Kindergarten und die Grundschule beteiligen sich daran, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

„Nach dem zweimaligen Ausfall der Veranstaltung war es nicht einfach, einen Neustart mit den bewährten Ausstellerinnen und Ausstellern hinzubekommen, aber es konnten auch neue, interessante Marktleute gefunden werden“, wird Peter Kermisch, bei dem die organisatorische Federführung für den Weihnachtsmarkt liegt, in der Mitteilung zitiert. Angeboten werden wieder Selbstgebasteltes, Gebackenes, Gestricktes, Gehäkeltes sowie allerlei Nützliches für den Haushalt und Dekorationsartikel.

Hilfsprojekt ist vertreten

Nicht fehlen dürfen beim Rickenbacher Weihnachtsmarkt Krippen und Krippenzubehör für das Hilfsprojekt in Hale in Tansania und viele weitere kunstvolle Arbeiten aus Holz. „Um den sozialen Charakter zu betonen und die Gemeinschaft in der Gemeinde Rickenbach zu stärken, habe ich mich bemüht, Gemeindeeinrichtungen zu aktivieren“, erklärt Kermisch. So wird um 11.30 Uhr der Kindergarten Rickenbach unter der Leitung von Martina Buchner ein Singspiel aufführen, ebenso die Grundschule Rickenbach um 14.30 Uhr unter der Leitung von Lidia Walender und Marion Kaltenbach.

Die Klassen 4b und 4c bieten Leckereien an, um ihre Klassenkassen zu füllen. Der Bürgerverein Egg wird mit einem Stand vertreten sein und der Förderverein Gemeinsam für Altenschwand übernimmt die Verantwortung, dass niemand den Markt hungrig oder durstig verlassen muss. Auch dieses Jahr darf der Imkerverein mit seinen Produkten nicht fehlen und die Trachtenvereinigung Alt-Hotzenwald verkauft Weihnachtsbäume.