„Die Corona-Delle ist nicht so riesig, wie befürchtet“, berichtete Ralf Eckert als Vertreter des Musikvereins Rickenbach an der Hauptversammlung der BJH in kleiner Runde am Mittwoch im Alemannenhof. Zwar habe es einen Rückgang bei den Music-Kids (MuKis) von 30 in 2019 auf 23 im September 2021 gegeben. Dieser sei jedoch laut Eckert auf eine „dynamische Entwicklung“ zurückzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Will heißen: Mehrere Kinder wechselten ins Jugendorchester Rickenbach oder in das jeweilige Hauptorchester. Sieben Kinder hörten bei den MuKis auf, weil sie nun in nachfolgende Orchester gehen. Nur fünf Kinder hörten ganz auf zu spielen. Einen leichten Rückgang gab es auch bei den auszubildenden Instrumentalschülern der BJH: von insgesamt 72 im Jahr 2019 auf 67 in 2020 und 58 im laufenden Jahr, Stand 31. August 2021. „Die Schüler verteilen sich klassisch auf die einzelnen Instrumente“, erklärte Ralf Eckert, „wir haben eine recht gute Aufstellung“. Einzige Ausnahme: auf der Tuba wird derzeit niemand ausgebildet. Gut besetzt sind hingegen Klarinette (15), Saxophon und Trompete (je 8) sowie Schlagzeug und Percussion (9). Den Blockflötenunterricht würden 15 Jugendliche belegen, doch dieser ist derzeit mangels ausbildender Person stillgelegt. „Wir sind am Suchen“, so Eckert.

Das könnte Sie auch interessieren

Obwohl Corona die Aktivitäten der BJH erschwerte, gab es wenig Stillstand. Laut Kerstin Maier (Kasse, Datenverwaltung) konnte im September 2020 die Grundschule zusammen mit der BJH die Orchesterklassen-Kooperation starten, ebenso die neue Bläserklasse 5 in der Gemeinschaftsschule Hotzenwald. Außerdem konnte der Theorieunterricht online erfolgen. Andererseits: „Viele Veranstaltungen konnten wegen Corona nicht stattfinden“, so Kerstin Maier. Betroffen waren unter anderem das Weihnachtsvorspiel in Rickenbach, der Probevormittag der Bläserklassen in der Gemeinschaftsschule oder der Aktionstag Schule im April 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Immerhin: Im Juli gab es eine Instrumentenvorstellung der Musikschule Bad Säckingen in Kooperation mit der BJH an verschiedenen Stationen auf dem Rickenbacher Schulhof. Dabei demonstrierten die Orchesterklasse 4 der Grundschule, die BJH-MuKis und das Jugendorchester Rickenbach mit wenigen Proben, wie die Instrumente zusammenklingen. Als positiv bewertete Ralf Eckert die „überwiegend sehr motivierte und interessierte Kinder“ in den drei Orchesterklassen der BJH. Im Schuljahr 2020/21 erfolgte die Öffnung der Orchesterklasse für Klavier und Geige. Die Zusammenarbeit mit dem Musikverein Willaringen sei aufgrund der unterschiedlichen Konzepte schwierig, sagte Ralf Eckert, aber möglich. In Willaringen beginnen nur alle zwei Jahre neue Kurse.

Das könnte Sie auch interessieren