Eine alkoholisierte 37-jährige Frau hat in der Nacht zum Sonntag, 29. November, um kurz nach 4 Uhr, in Rickenbach-Hottingen mutmaßlich ein Feuer gelegt. Damit hat sie eine Holzhütte in Brand gesetzt. Die Hütte befindet sich gegenüber dem Wohngebäude des Eigentümers, weshalb dieser den Brand bemerkte.

Die Frau flüchtete vom Tatort, konnte aber in der Nähe von der Polizei kontrolliert werden. Sie war geständig. Der Grund sei bisher nicht bekannt, so die Polizei. Ein Alkoholtest bei der Frau ergab einen Wert von 1,8 Promille. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.