Die Rickenbacher Partnerstadt Plombières les Bains hat eine neue Bürgermeiserin. Wie Josef Klein für den Verschwisterungsverein mitteilt, wählten die Bürger Lydie Barbaux zum neuen Stadtoberhaupt. Die 46-jährige verheiratete Mutter dreier Kinder setzte sich mit 52 Prozent knapp gegen ihren Mitbewerber Stéphane Balandier durch. Er war bisher stellvertretender Bürgermeister. Amtsinhaber Albert Henry trat altershalber nicht mehr an.

Die Wahl fand bereits vor einer Woche am Sonntag statt. In der Partnerstadt traten zwei Wählervereinigungen an. 874 Wähler haben ihre Stimme abgeben, was einer Beteiligung von 66,2 Prozent entspricht. Die bisherigen Amtsinhaber von „Plombières im Herzen“ haben mit 48 Prozent die Mehrheit knapp verfehlt. Gewonnen hat die Liste „Plombières – für und mit uns“ mit Lydie Barbaux als Spitzenkandidatin und Bürgermeisterbewerberin. Die neue Bürgermeisterin sollte am 22. März in ihr Amt eingeführt werden. Aufgrund der Corona-Krise wurde dies auf den 15. Mai verschoben. So lange bleibt Bürgermeister Albert Henry im Amt.

Der Rickenbacher Bürgermeister Dietmar Zäpernick hat seiner neuen Kollegin bereits gratuliert und weitere gute Zusammenarbeit gewünscht. Am Wahltag selbst hat Thérèse Duval, Frau des in Rickenbach gut bekannten Epinette-Spielers Pierre Duval, im Namen des Rickenbacher Verschwisterungskomitees der neuen Amtsinhaberin bereits gratuliert. Eine erste schriftliche Kontaktaufnahme zwischen Lydie Barbaux und dem Verschwisterungskomitee ist – von französischer Seite ausgehend – ebenfalls bereits erfolgt. Somit bestehen gute Aussichten dieses Jahr die 40-jährige Partnerschaft positiv weiterzuführen.