Metalltechnik Huber im Gewerbegebiet „Im Schaffeld“ in Rickenbach hat in Modernität, Qualität und Service investiert. Durch einen neuen Anbau hat der Betrieb von Geschäftsführer Daniel Huber 120 Quadratmeter mehr Produktionsflächen für die Metallverarbeitung, 80 Quadratmeter Büro- und Besprechungsräume sowie 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche geschaffen. Dadurch hat Metalltechnik Huber jetzt insgesamt rund 560 Quadratmeter Fläche zur Verfügung – beste Voraussetzungen für optimale Arbeitsprozesse und hervorragende Leistungen. Diese schaffen Huber und sein Team auch mit neuen Maschinen und Geräten, wie zum Beispiel einem großen Schweißtisch. „Damit können wir noch bessere Qualität liefern“, sagt Daniel Huber.

Zertifizierter Betrieb

Produkt- und Dienstleistungsqualität hat er sich ohnehin schon immer auf die Fahne geschrieben. Weshalb er das Qualitätsmanagement mit den Richtlinien DIN EN 1090- EXC2 für die Metallverarbeitung umgesetzt hat und nun als zertifizierter Betrieb gilt. Im Rahmen eines Tags der offenen Tür am Sonntag, 8. September, bietet Metalltechnik Huber der interessierten Bevölkerung die Gelegenheit, den Betrieb von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. Die Bewirtung erfolgt durch den Verein „Hotzenwälder Urrinder“.

Daniel Huber hat den Betrieb von seinem Vater Johannes-Peter Huber, der am heutigen Standort in Rickenbach seit 2002 eine Schlosserei geführt hat, im April 2018 übernommen.

Huber war einer der ersten, die in das damals neu erschlossene Gewerbegebiet gezogen sind. Metallbaumeister Daniel Huber ist 2010 eingezogen. Derzeit beschäftigt er drei fest angestellte Mitarbeiter: Florian Matt, Ron Wohlrab und Azubi Jurij Martynevskij.

„Unser Leistungsspektrum deckt alles ab, was mit Eisen zu tun hat“, erklärt Daniel Huber. Die Auflistung der Angebote ist umfangreich: Treppen, Balkone und Geländer, Zaunanlagen und Tore, Schutz- und Schmiedegitter, individuelle Konstruktionen aus Stahl, Edelstahl und andere Materialien, Sicherheitstechnik, Schließanlagen, Werbeschildhalterungen, Sonderanfertigungen sowie Industriemontage.

Darüber hinaus ist der Rickenbacher Handwerksbetrieb Partner für die zügige Umsetzung von Bauvorhaben oder Reparaturarbeiten.

Und: Ein Schlüsselnotdienst steht 24 Stunden zur Verfügung.

Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür am Sonntag, 8. September, bietet Metalltechnik Huber der interessierten Bevölkerung die Gelegenheit, den Betrieb von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. Die Bewirtung erfolgt durch den Verein „Hotzenwälder Urrinder“.

Der Geschäftssitz von Metalltechnik Huber befindet sich im Gewerbegebiet „Im Schaffeld“ 16 in Rickenbach. Die Bürozeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr. Samstag 8 bis 12 Uhr. Telefon: 07765/84 71, E-Mail: info@ metalltechnik-huber.de, 24-Stunden-Schlüssel-Notdienst: Telefon 0173/678 25 04.

Infos im Internet: www.metalltechnik-huber.de

Qualität aus Eisen

<p>Das Team von Metalltechnik Huber (von links): Ron Wohlrab, Jurij Martynevskij, Geschäftsinhaber Daniel Huber und Florian Matt. Bilder: Peter Schütz</p>

Das Team von Metalltechnik Huber (von links): Ron Wohlrab, Jurij Martynevskij, Geschäftsinhaber Daniel Huber und Florian Matt.

| Bild: Peter Schütz

Der Fachbetrieb für Metallbauarbeiten in Rickenbach hat sich über die Region Hotzenwald hinaus einen guten Ruf erworben und wird für seine Zuverlässigkeit geschätzt. Referenzen hat er viel aufzuweisen – unter anderem auch vor Ort in Rickenbach, wo Huber am Rathausaufgang sein Meisterstück, ein Geländer mit den Ortswappen, errichtet hat. Metalltechnik Huber bedient Kunden aus dem Privat- und Geschäftsbereich mit individuellen Qualitätsarbeiten. „Wir lassen uns von den jeweiligen Inspirationen leiten, liefern maßgeschneiderte Entwürfe und setzen die Arbeiten professionell um“, berichtet Daniel Huber. Mit Unterstützung können die Kunden auch bei Bauvorhaben, Renovierungen, Reparaturen oder individuellen Designs rechnen. Je nach Anforderung verarbeitet der Betrieb Stahl, Aluminium und Edelstahl – das alles zu einem fairen Preis.