222 Jahre Mecklenburgische Versicherung heißt es in diesem Jahr . Und das wird groß gefeiert; von allen für alle – ganz dem Motto der Mecklenburgischen entsprechend. Und da die Mecklenburgische Versicherung ihren Ursprung im landwirtschaftlichen Lebenszusammenhang verortet und dies nach wie vor Kern ihres Wirkungsgrades ist, lässt aufhorchen. Denn für die drei Generalvertretungen hier in der Region der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe ist dieses Jubiläum Anlass dafür, gemeinsam ein attraktives Event auszurichten mit Strahlkraft in einem wichtigen ökologischen Zusammenhang in Zeiten beunruhigender Umweltveränderungen.

Die Generalvertreter der Mecklenburgischen Versicherung Georg Metzger (Rickenbach), Anke Kratzmann (Wehr) und Antonia Späne (Görwihl-Segeten) haben sich daher ganz dem Schutz von Bienen und Wildbienenarten verschrieben. Mit drei Aktionen sollen schließlich ein großangelegtes Wildblumenfeld entstehen und damit der Fortbestand von Bienen, Wildbienen und Insekten mitgesichert werden. „Als ursprünglich landwirtschaftlicher Versicherer liegt der Gedanke an Naturschutz auf der Hand“, sagen sie. Und der zweite Gedanke, den Menschen hier in der Region etwas zu schenken zu ihrem Jubiläum, hat sie schließlich auf den Gedanken der Wildblumenwiesen gebracht. Geplant sind drei Infostände, jeweils vertreten mit einem Imker aus der Region und natürlich auch anziehenden Darbietungen regionaler Vereine. „Unsere Besucher werden sich überraschen lassen können und einfach neugierig sein dürfen“, sagen die drei. Es wird in jedem Fall spannend werden.

Drei Termine dürfen sich Naturliebhaber schon jetzt einmal offen halten und gerne dick in den Kalender eintragen: am Samstag, 7. September, in Wehr; am Samstag, 14. September, in Rickenbach und am Samstag, 21. September, in Herrischried jeweils bei den örtlichen Schmidt’s Märkten und zu deren Öffnungszeiten. Neben der Möglichkeit die Generalvertreter dann vor Ort persönlich kennenzulernen wird ein attraktives Gewinnspiel angeboten mit tollen Preisen. Ein Opel Adam im Wert von 12 000 Euro und 222 Amazon-Gutscheine locken sowie für jeden Teilnehmer Wildblumensamen für einen Quadratmeter „Hummeltummelplatz“ sowie weitere attraktive Preise.

„Und wer zuhause keine Platz hat, der kann bei uns seine Blumensamen spenden für eine große Bienenwiese, die wir hier in der Region ansähen werden“, sagen die drei Versicherungsfachleute erfreut. Und eigentlich geht es ihnen auch vorrangig um diese Blumenwiese – denn: „Wir denken an die Zukunft unserer Natur und unserer herrlichen Region und den Menschen hier“, sagen sie.

Als Generalvertreter der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe fühlen sie sich sowohl der Natur als auch der ländlichen Region überaus verpflichtet. Und das hat seinen Grund, denn die Mecklenburgische ist die älteste private Versicherung Deutschlands und war und ist im Grunde spezialisiert auf Landwirtschaft – Versicherungsfragen „back to the roots“ sozusagen und absolut bodenständig. Und das bedeutet, dass es nichts gibt, was nicht von der Mecklenburgischen kompetent und durchdacht versichert wird“, sagen die Versicherungskaufleute. Zur Historie: die Mecklenburgische ist im Jahre 1797 von Landwirten selbst ins Leben gerufen worden – als Hilfe zur Selbsthilfe sozusagen; ein Fonds, der von vielen zur Selbsthilfe initiiert wurde und in diesem Sinne bis heute weiter besteht. Eine Grundfeste, die von allen Mitgliedern für ihre einzelnen Mitglieder im Bedarfsfall Sicherheit schafft mit einem allumfassenden Versicherungsangebot. Die Mecklenburgische ist keine Aktiengesellschaft sondern ein Verein, der sich auf Gegenseitigkeit gründet. Dementsprechend gibt es hier bekannte und kompetente Ansprechpartner für Kunden und Versicherungsvertreter gleichermaßen. Anonymität ist bei der Mecklenburgischen ein Fremdwort und genau dies ist es was die drei Generalvertreter anspornt – das was zählt, ist der Mensch.

Kontakt

Die Mecklenburgischen Versicherungsgruppe ist ein Rundumversicherer. Es werden also alle Versicherungssparten angeboten, darunter Kranken-, Lebensversicherungen und Sachversicherungen wie Wohngebäude, Unfall- und Haftpflichtversicherungen, Hausrat und Rechtschutz.

  • Mecklenburgische Versicherung, Georg Metzger, Bergstraße 4, 79736 Rickenbach, Telefon: 07765/9 17 71 66
  • Mecklenburgische Versicherung, Anke Kratzmann; Hauptstrasse 37; 79664 Wehr, Telefon: 07762/8 07 37 73.
  • Mecklenburgische Versicherung, Antonia Späne, Segeten 17, 79733 Görwihl, Telefon: 07764/9 10 15