Viele Bäume, Sträucher und Wiesen durften bleiben und integriert, zahlreiche Biotope wurden ausgewiesen und sind als solche besonders geschützt. Außerdem nimmt der Club an dem Programm „Golf & Natur“ des Deutschen Golfverbands teil und erhielt 2011 das Zertifikat „Golf & Natur“ in Bronze, 2017 sogar in Silber.

Stillstand gibt es trotz des Erreichten nicht. In den letzten Jahren wurde über eine Million Euro investiert. Stetig wird das Wettspielangebot den Bedürfnissen und Wünschen der Mitglieder und Gäste angepasst und verbessert. Zahlreiche vorgabenwirksame und gesellige Turniere halten das Angebot attraktiv. Neben sportlichen Turnieren finden Feierabend-Turniere über Neun-Loch und Einsteigerturniere mit besonderer Betreuung für die Beginner statt. Für Jugendliche und Junioren im Alter bis 30 Jahre bietet der Club besonders günstige Konditionen und Bedingungen.

Die Förderung junger Golfer mit intensiver Betreuung durch Golflehrer und ehrenamtlich tätige Mitglieder ist dem Club selbstverständlich und ein ganz besonderes Anliegen. Oberstes Gebot ist, dass Mitglieder und Gäste sich wohlfühlen. Dies setzt eine persönliche Betreuung voraus. Die Mischung von jungen und älteren Mitgliedern und das harmonische Miteinander der je zur Hälfte aus Deutschen und Schweizern bestehenden Mitglieder tragen zum guten Klima bei.

Neue Mitglieder werden durch besondere Events in die Gemeinschaft integriert. Es besteht die Möglichkeit bei den Sektionen der Damen, Herren und Senioren mitzumachen. Hier werden eigene Turniere, Ausflüge oder auch Reisen geplant und angeboten. Während der Saison von März bis November ist der Platz durchgehend für den Spielbetrieb geöffnet, die Mitarbeiter des Sekretariats sowie die Golfschule sind täglich für Mitglieder und Gäste da.

Das Restaurant bietet von Dienstag bis Sonntag durchgehend Speisen und Getränke nicht nur für Golfer an, Ruhetag ist Montag.

Der Golfclub versteht sich als moderner Dienstleistungsbetrieb, dessen wesentliche Aufgabe es ist, Mitgliedern und Gästen beste Möglichkeiten zur Ausübung des Golfsports in Verbindung mit einem umfassenden Service anzubieten. Der Club will zur Förderung des Golfsports beitragen und nicht zuletzt auch jungen Menschen die Gelegenheit bieten, diesen unter günstigen Voraussetzungen zu erlernen und auszuüben. Als gemeinnütziger Verein verfolgt der Club keine wirtschaftlichen Ziele, sondern fühlt sich dem Allgemeinwohl verpflichtet.

Der Golfclub Rickenbach im Internet:
http://www.golfclub-rickenbach.de

Seit 40 Jahren erfolgreich am Ball

<p>Ausgezeichnete Adresse: Das Clubhaus des Golfclubs Rickenbach mit Gastronomie.<br />Bilder: Peter Schütz</p>

Ausgezeichnete Adresse: Das Clubhaus des Golfclubs Rickenbach mit Gastronomie.
Bilder: Peter Schütz

Rickenbach (psc) In diesem Jahr feiert der Golfclub Rickenbach sein 40-jähriges Bestehen. Vielen Golfern ist die herrliche Anlage als Ruhepol und sportliches Naturerlebnis bekannt. Eingebettet zwischen Rickenbach und Altenschwand präsentiert sich die gepflegte 18-Loch-Anlage als naturnaher und abwechslungsreicher Golfplatz, der keine Wünsche offen lässt.

Mit seiner umfassenden Infrastruktur und überregional bekannter Gastronomie ist für ein Rundumwohlfühlpaket gesorgt. Die Höhenlage bietet bei entsprechenden Witterungsbedingungen eine phänomenale Sicht auf die Schweizer Alpen. An heißen Sommertagen bleiben die Temperaturen angenehm und ein stetig wehendes Lüftchen sorgt für erträgliches Klima. So kommen nicht nur sportlich ambitionierte Spieler auf dieser anspruchsvollen und abwechslungsreichen Anlage auf ihre Kosten, auch Freizeitgolfer, Späteinsteiger oder Stressgeplagte finden Entspannung. In Rickenbach ist Golfspielen aufgrund der ruhigen Lage mit wenig Verkehrslärm einfach Genuss pur.

Erste Überlegungen für den Bau eines Golfplatzes im Hotzenwald gab es bereits 1975. Grundlage für diese Überlegungen war ein Gutachten zur Verbesserung des Fremdenverkehrs in der Hotzenwaldregion. Im Jahr 1979 wurde der Golfclub gegründet und mit dem Bau einer 9-Loch-Anlage begonnen. Bereits 1980 konnte mit dem Training auf der Driving Range gestartet werden, die 9-Loch-Anlage eröffnete 1982. Im Jahr 1984 fanden die ersten Clubmeisterschaften statt, die ersten Clubräumlichkeiten wurden 1986 im ehemaligen Golf- und Kurhotel eröffnet. Nur ein Jahr später konnte die Erweiterung auf 18 Loch im Flächennutzungsplan eingefügt werden. Es folgten in den Jahren darauf viele bauliche Maßnahmen. So wurde eine Straßenunterführung zum bequemen und gefahrlosen Erreichen des ersten Abschlags gebaut, eine neue Driving Range entstand, ein Bauernhof gekauft und ein neues Clubhaus gebaut, die 18-Loch-Anlage 1995 eröffnet und das neugebaute Clubhaus 1998 fertig gestellt.

Bis zum heutigen Tag investiert der wirtschaftlich auf soliden Füßen stehende Golfclub in seine Infrastruktur und Anlage. 80 Prozent der Grundstücke befinden sich in Eigenbesitz. Eine beachtliche Leistung, ist der Golfclub Rickenbach doch ein gemeinnütziger Verein der sich nicht nur die Förderung des Golfsports für alle Altersklassen auf die Fahne geschrieben hat.