Das Grundschulhaus in Willaringen soll künftig von Vereinen genutzt werden. Darauf einigte sich der Rickenbacher Gemeinderat in der Sitzung am Dienstag nach ausführlicher Diskussion. Als Nächstes sollen Bauausschuss, einzelne Gemeinderäte sowie Bürgermeister Dietmar Zäpernick zusammen mit Vereinsvertretern deren Bedürfnisse sowie die mögliche Umsetzung ihrer Vorstellungen besprechen – „möglichst zeitnah“, so Zäpernick. Der gleich zu Beginn der Diskussion klar machte: „Für mich hat sich die Frage nach einem Verkauf nie gestellt.“ Ein vom Gemeinderat gefordertes Verkehrswertgutachten hatte einen Wert des Gebäudes von insgesamt 623 000 Euro ermittelt.

Besichtigung des Gebäudes

Seit dem Schuljahr 2019/20 werden alle Grundschüler in der Schule in Rickenbach unterrichtet. Weshalb seit Sommer 2019 keine Kinder mehr in Willaringen unterrichtet werden. Über die künftige Nutzung des Gebäudes wurde im Gemeinderat bereits mehrfach gesprochen, aber kein Konsens gefunden. Zwischenzeitlich hatte eine Gruppe von Gemeinderäten zusammen mit Vertretern des Musikvereins Willaringen das Haus besichtigt. Bisher finden die Proben des Musikvereins sowie der Jugendkapelle auf der Bühne der Gemeindehalle in Willaringen statt.

Proberaum für das Hauptorchester

Der Verein benötigt außer einem Proberaum für das Hauptorchester und die Jugendkapelle weitere Unterrichtsräume sowie eine Möglichkeit für Notenarchiv und Instrumenten- und Uniformlager. In einem Schreiben an Bürgermeister und Gemeinderat bezeichnete Holger Albiez, Vorsitzender des Musikvereins Willaringen, die permanente Nutzung einer Etage der Grundschule als „mögliche zukunftsträchtige Lösung“. Wobei unter Umständen Klassenzimmer umgebaut werden müssten, so Albiez. Der Verein sei bereit, „in Eigenleistungen die notwendigen Umbaumaßnahmen zu unterstützen“, schrieb er.

Gemeinde braucht Raum für Archiv

Aber auch andere Vereine haben Interesse an einer Nutzung des Gebäudes – unter anderem der Imkerverein, der Gesangsverein, die Trachtengruppe, die Feuerwehr und die Hotze-Hüüler Rickenbach. Auch der Förderverein Energiemuseum benötigt Unterstellplatz. Hinzu kommt, dass die Gemeinde einen Raum für ihr Archiv benötigt. Es ist bisher in Hottingen im Kindergartengebäude auf 26 Quadratmeter untergebracht.

Vereine brauchen Platz

Auch eine Option: Einen Teil des Gebäudes gewerblich zu vermieten, wie es Gemeinderat Lorenz Maurer vorschlug. Rainer Wehrle hingegen sah in dem ehemaligen Schulhaus „ein Haus der Vereine“. Volker Matt regte an: „Wir müssen den Platzbedarf der Vereine einholen, damit wir die optimalste Lösung erhalten.“ Matt weiter: „Der Platzbedarf vom Musikverein ist akut. Wir müssen gut vorgehen.“

Das Schulhaus

Im Mai 2017 hat der Rickenbacher Gemeinderat entschieden, die Außenstelle Willaringen der Rickenbacher Grundschule aufzulösen. Sämtliche Schüler werden seit dem laufenden Schuljahr am zentralen Standort in Rickenbach unterrichtet. Das Gebäude in Willaringen befindet sich in Gemeindebesitz. Willaringen hat als einziger Ortsteil der Gemeinde Rickenbach kein Gebäude für Vereine. Zurzeit nutzt der Musikverein Willaringen die Gemeindehalle für Proben, Theateraufführungen und Dorffest.