Die Premiere von Felix Ücker als neuer Dirigent der Jugendkapelle Willaringen ist geglückt. Mit einem bunten und kurzweiligen Programm hat er zusammen mit seinen Musikern und den Gästen, der Jungmusik aus Gaiß-Waldkirch, beim Publikum gepunktet.

Die Jüngsten: Mit einer flotten Polonaise eröffnete die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Trachtenvereinigung Alt-Hotzenwald das Herbstkonzert der Jugendkapelle Willaringen.
Die Jüngsten: Mit einer flotten Polonaise eröffnete die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Trachtenvereinigung Alt-Hotzenwald das Herbstkonzert der Jugendkapelle Willaringen. | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

Mit einer flotten Polonaise hat die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Trachtenvereinigung Alt-Hotzenwald das Herbstkonzert der Jugendkapelle Willaringen am Samstagabend eröffnet. Die Kindertrachtengruppe unter der Leitung von Stefanie Brenn-Lueg und in Begleitung der Akkordeonspielerin Hildegard Rieger war durch die Grippewelle rund um Willaringen arg geschwächt. Deshalb sprangen kurzerhand die Jüngsten ein. Das Paar Jaro mit drei und Luisa mit fünf Jahren tanzte und sang den zum Herbst passenden Müller-Tanz mit so viel Herz, dass das Publikum mit guter Laune angesteckt wurde, und begeistert mit klatschte.

Gut besucht war das Herbstkonzert der Jugendkapelle des MV Alpenblick Willaringen. Das Publikum erlebte einen bunten musikalischen Abend und honorierte mit viel Beifall die Präsentation der Kinder und Jugendlichen.
Gut besucht war das Herbstkonzert der Jugendkapelle des MV Alpenblick Willaringen. Das Publikum erlebte einen bunten musikalischen Abend und honorierte mit viel Beifall die Präsentation der Kinder und Jugendlichen. | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

Etwas Lampenfieber hatten die vierzehn Jungmusiker aus Gaiß-Waldkirch, denn sie traten zum ersten Mal auswärts vor so großem Publikum auf. Unter der Leitung von Chiara Eckert eröffneten die Gäste den konzertanten Teil mit der Erkennungsmelodie der Winterolympiade 2002 „Call Of The Champions“. Das Medley „Aladdin“ aus dem Walt-Disney-Film spielten die Jungmusiker mit so viel Gefühl, dass die Zuhörer sich im Orient bei Flaschengeist Dschinni und Prinzessin Jasmin wähnten. Nach „Green Onions“, dem Titel „Brave“ aus dem Animationsfilm „Merida“ und dem Filmhit „Flip Flop and Fly“ aus „Blues Brothers“ forderte das Publikum in der gut gefüllten Halle eine Zugabe. Mit „Hey Hey Hey“ von Jacob de Haan verabschiedeten sich die Gäste sichtbar erleichtert, dass alles so gut geklappt hat.

Gut geklappt: Etwas Lampenfieber hatten die 14 Jungmusiker aus Gaiß-Waldkirch. Schließlich traten sie zum ersten Mal auswärts vor so großem Publikum auf.
Gut geklappt: Etwas Lampenfieber hatten die 14 Jungmusiker aus Gaiß-Waldkirch. Schließlich traten sie zum ersten Mal auswärts vor so großem Publikum auf. | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

In den Umbaupausen ging das Licht an, die Küche wurde geöffnet und die Zuhörer wurden mit Getränken und Essen versorgt. Die Kürbissuppe mit Sahnehäubchen und braunen Dekopunkten war ein echter Blickfang. Nun war es an der Zeit für den Hauptakteur, den Auftritt der eigenen Jugendmusiker. Der neue Dirigent Felix Ücker hatte ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Fröhlicher Abschluss: Die Jungmusiker hatten sich etwas Besonderes einfallen lassen: Im Stehen spielte die Jungmusik Gaiß-Waldkirch gemeinsam mit der Jugendkapelle Willaringen das rhythmische Stück „Peanuts“ von Hans Vasant.
Fröhlicher Abschluss: Die Jungmusiker hatten sich etwas Besonderes einfallen lassen: Im Stehen spielte die Jungmusik Gaiß-Waldkirch gemeinsam mit der Jugendkapelle Willaringen das rhythmische Stück „Peanuts“ von Hans Vasant. | Bild: Hans-Jürgen Sackmann

Die 23 Jungmusiker wurden punktuell von fünf aktiven Musikern unterstützt. Sie begeisterten mit volkstümlichen Tönen und der Kurzfassung der nunten Sinfonie von Antonin Dvoràk, das Publikum. Danach folgte der Höhepunkt: Bei der beschwingten Komposition „Der fidele Bassist“ brachte Josef Goldmann seine Tuba zum Klingen. Nach der Filmmusik „I See You“ aus „Avantar“ spielte die Kapelle den flotten Marsch „Fesche Jugend“ von Franz Alt. Dem Hit „I Do It For You“ von Bryan Adams aus dem Film „Robin Hood – König der Diebe“ folgten zwei Zugaben.

Als krönenden Abschluss hatten sich die zwei Jungmusikerkapellen etwas Besonderes einfallen lassen. Einmal kurz vor dem Konzert geübt, spielte die Jungmusik Gaiß-Waldkirch gemeinsam mit der Jugendkapelle Willaringen das rhythmische Stück „Peanuts“ von Hans Vasant zum großen Vergnügen des Publikums.