Herr Przybilla, worauf freuen Sie sich am Familiendrachenfest am meisten?

Am meisten freue ich mich, viele liebe Drachenfreunde wieder zu sehen und mit und durch sie ein Fest zu veranstalten. Und auf große Augen und ein Lächeln der Besucher.

Gibt es noch andere Höhepunkte, auf die Sie sich freuen?

Höhepunkte sind jeweils die neuesten Kreationen der einzelnen Drachenbauer, das ist spannend und es gibt immer etwas zu entdecken. Auch das Nachtfliegen mit dem Feuerwerk am Samstag als Abschluss ist einmalig.

Was ist für Sie das besondere an der Veranstaltung?

Das besondere auf dem Segelflugplatz in Hütten ist die geniale Lage, es ist wie ein Amphitheater. Bei Fernsicht sieht man im Hintergrund die Alpenkette.

Warum mögen Sie Flugdrachen?

Ja, weil es etwas selber zu gestalten und dann zum Fliegen zu bringen gibt, eine sinnvolle Freizeitgestaltung, die auch darin besteht, selber an der Nähmaschine zu sitzen. Ist der Drachen fertig gebaut, geht es in die Natur, um die Seele baumeln lassen – allein oder mit Freunden.

Sind Drachen also nicht nur für Kinder?

Für Kinder gibt es die "Kinderdrachen", das sind meist gekaufte Drachen und nicht, wie früher, aus Holzlatten und Packpapier. Für Erwachsene gibt es sehr filigrane Drachen oder Powerkites, bei denen man Kraft braucht. Viele Personen unterschätzen die Kraft des Windes, das kann auch schnell gefährlich werden.

Findet das Drachenfest bei jedem Wetter statt? Oder wo kann man sich informieren?

Das Familiendrachenfest findet bei jedem Wetter statt. Wir müssen nur Regeln einhalten, bei Gewitter wird kein Drachen in der Luft sein, weil Lebensgefahr besteht. Grundsätzlich gibt es kein Verschiebedatum, da die meisten Piloten das nächste Wochenende schon wieder bei einem anderen Event sind.

Das Problem ist immer, wenn es keinen Wind gibt, was tun?

Drachen brauchen eine Handvoll Wind unter dem Tuch. Deshalb haben wir auch die Modellballonfahrer gefunden und eingeladen.

Wie lange sind Sie schon am Vorbereiten?

Wie sagt man so schön, nach einem Fest ist auch gleich wieder vor dem nächsten. Es ist kein Selbstläufer, man sollte zu vielen Drachenfreunden Kontakt halten und sich immer verbessern.

Werden Sie selber Drachen steigen lassen?

Ich möchte schon den einen oder anderen Drachen selber steigen lassen, aber die Hilfe für andere Piloten steht im Vordergrund.

Sind Sie auch an anderen Drachenfestivals zu Besuch? Und dort knüpfen Sie Kontakte mit Gleichgesinnten, die dann eventuell nach Hütten kommen?

Genau. Es ist so, dass man auch zu anderen Drachenfesten geht, auch ins Ausland, ansonsten könnte ich den Besuchern nicht diese Vielfalt bieten. Was ich auch immer positiv erwähnen muss, ist das kleine, aber feine Team der LGH, welches sich auch immer sehr bemüht, von Fest zu Fest fast alle Klubmitglieder zum Mithelfen begeistern, damit so ein Familiendrachenfest überhaupt zu diesem großartigen Event geworden ist.

Fragen: Peter Schütz

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.