Drachenliebhaber aufgepasst: Am Wochenende vom 8. und 9. September wird der Himmel über Hütten bunt. Dann veranstaltet die Luftsportgemeinschaft Hotzenwald (LGH) zusammen mit dem Wehrer Drachenexperten Volker Przybilla zum neunten Mal das regional größte Familiendrachenfest. Dabei zeigen auch die Profis ihre neuen Flugobjekte. „Das wird ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie“, freuen sich die Organisatoren. Als Medienpartner ist der SÜDKURIER mit im Boot.

Bald ist es soweit: Bunte Kreaturen flattern am Himmel über Hütten.
Bald ist es soweit: Bunte Kreaturen flattern am Himmel über Hütten. | Bild: Peter Schütz

Internationale Drachenclubs und Piloten aus Holland, Österreich, der Schweiz und Deutschland haben ihr Kommen zugesagt. „Wir verzichten zwei Tage lang auf den normalen Flugbetrieb, weil das eine tolle Sache ist“, erklärt LGH-Vorstandsmitglied Ramona Riesterer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Die Segelflieger bleiben also auf dem Boden, aber nicht untätig. Denn sie übernehmen die Bewirtung der Gäste – samstags ab 11 Uhr, sonntags von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt zum Familiendrachenfest ist frei. Es wird lediglich eine Parkgebühr von zwei Euro erhoben.

Synchronvorführungen zu Musik

Auf dem Flugplatz wird es Drachenvorführungen jeder Art zu sehen geben. Großdrachen, Einleinervorführungen, Lenkdrachen und Drachenwettkämpfe stehen auf dem Programm. Ein Hingucker sind sicher auch die Synchronvorführungen zu Musik. Hinzu kommt eine Lenkdrachenflugschule und ein Drachenshop. „Es wird ganz neue Entwicklungen zu sehen geben“, blickt Ramona Riesterer voraus. Was in den Vorjahren der Hit war, soll auch dieses Mal wieder durchgeführt werden: das Nachtfliegen mit angestrahlten Drachen und Feuerwerk am Samstag ab 19 Uhr. „Das ist ein Highlight“, verspricht Riesterer. Allerdings: Das Nachtfliegen findet nur dann statt, wenn das Wetter mitmacht. Dass Drachen alles andere als „Kinderspielzeug“ sind, sollen die am Drachenfest vorgestellten Neuheiten der Profis beweisen. Ihre Werke bestehen aus komplexen Formen und Konstruktionen.

Viele Kreationen steigen in die Luft

So werden am Familiendrachenfest einige Kreationen in die Luft steigen, denen viel Tüftelei vorausgegangen ist – zum Beispiel stablose Drachen, die sich selber aufblasen, Lenkdrachen, Riesendrachen sowie chinesische Kampfdrachen. Einige der besten deutschen Lenkdrachenpiloten werden dabei sein. In Hütten sind aber nicht nur die „Profis“, sondern auch die Laien willkommen. Die Veranstalter rufen Familien mit Kindern, drachenbegeisterte Jugendliche und Erwachsene auf, selbst gebaute Drachen aufsteigen zu lassen. Der SÜDKURIER veröffentlicht in loser Folge Geschichten, Hintergründe und Techniken aus der Welt der Drachen.