Die Volkshochschule Rheinfelden startet diese Woche mit der neuen Livestream-Reihe „vhs.wissen live“. Ab sofort können Interessierte auch online an gesellschaftspolitischen Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Themen teilnehmen. Zudem können den Referenten über eine Chatfunktion Fragen gestellt werden. Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der VHS Erding statt und beinhalten Beiträge von ausgewiesenen Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft.

Die nächsten Vorträge behandeln Themen wie „Corona und die Folgen“, „Verschwörungstheorien – ihre Charakteristika und Funktionen“ oder „Gesundheit und Gerechtigkeit: Wie kann die Pharmaforschung allen zugutekommen?“

Teilnahme kostenlos – nur Anmeldung erforderlich

VHS-Leiterin Stephanie Krenze hat sich entschieden, die Veranstaltungen kostenfrei anzubieten. „In der aktuellen Zeit wollen wir als Volkshochschule und gemeinnütziger Verein auch unseren Beitrag leisten.“

Und Krenze fährt fort: „Mit der neuen Livestream-Reihe können wir aufzeigen, dass Vorträge auch online Spaß machen können und auch hier Interaktion möglich ist – wenn auch anders als bisher gewohnt. Viele Teilnehmer vermissen die abendlichen Vorträge in unserer Cafeteria – wir auch. Doch fordert die momentane Situation ein Umdenken. Wir hoffen, mit diesem neuen Format die Hemmschwelle bezüglich Online-Veranstaltungen etwas senken zu können.“

Für die Teilnahme an den Livestreams sind eine schriftliche Anmeldung bei der VHS, das Vorliegen einer E-Mail-Adresse sowie ein elektronisches Endgerät (wie etwa PC, Tablet oder Smartphone) erforderlich. Über einen Zugangslink können Interessierte die Veranstaltung dann live mitverfolgen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €