Herr Rübsam, eine Schnitzelbank ist die Zusammenstellung heiterer, menschlicher Vorkommnisse aus dem Dorfleben. Wie lange gibt es in Nordschwaben schon eine Schnitzelbank und warum halten sie in diesem Corona-Jahr an der Tradition fest?

Die Schnitzelbank gibt es in unserem Ort schon viel länger als es die aktive Fasnachtsclique gibt. Ein wechselndes Team aus drei, vier engagierten Bürgern schreibt seit 1982 eine öffentliche Schnitzelbank. Auch ich war relativ früh mit dabei, erst nur für die Illustration, beziehungsweise Zeichnungen , dann auch, um die humorvollen Geschichten zu schreiben. 1996 als die Teufelslochschradde zum Verein wurden, übernahmen wir dann auch offiziell die Erstellung und Verteilung der Schnitzelbänke. Da es in dieser speziellen Zeit kaum Austausch unter den Leuten gibt und auch nicht viel zum Lachen, haben wir uns entschlossen mit der Schnitzelbank dem positiv entgegenzuwirken um die Menschen wieder aufzuheitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Gab es im zurückliegenden Jahr überhaupt humorvolle Vorkommnisse oder hat Corona alles überschattet?

In unserem Ort, und sicher auch überall sonst, passieren auch in Corona Zeiten lustige Missgeschicke. Es ist momentan höchstens etwas schwieriger sie zu erfahren. Aber wir haben trotz Corona vieles erfahren und tolle Stories, jetzt sind wir am humorvollen dichten. Wir haben spannende Nordschwöbner G´schichte in de Chiste, so nämlich der bewährte Name unserer Schnitzelbank.

Wann und wie wird die Schnitzelbank präsentiert?

Wir werden die Schnitzelbank am Fasnachtswochenende 13./14. Februar herausgeben. Es wird für die Einwohner von Nordschwaben und Interessenten, eine gedruckte Version geben. Ebenso kann man die Schnitzelbank als Online-Variante von der Homepage www.teufelslochschradde.de downloaden. In Nordschwaben gibt es 80 Haushalte, gedruckt werden 100 Stück. Eine Schnitzelbank kostet 1,50 Euro.

Wird ein Narrenbaum aufgestellt?

Nein, das halten wir unter Corona-Bedingungen für nicht durchführbar. Auch macht es keinen Sinn einen Baum zu stellen, wenn keine Fasnacht stattfindet.