Auf dem östlichen Teil des Brauerei-Areals in Rheinfelden will Feldschlösschen eine neue Anlaufstelle für externe Lastwagenfahrer realisieren. Das Bauprojekt liegt derzeit öffentlich auf.

Feldschlösschen ist eine traditionsreiche Brauerei, aber auch ein moderner Produktionsbetrieb. Täglich fahren zahlreiche Lastwagen die Firma an. Seit die Büroliegenschaft gegenüber des Empfangsgebäudes abgerissen ist, befindet sich die Anmelde- und Anlaufstelle für die externen Lastwagenfahrer vorübergehend in einem Container. Dies soll nun aber geändert werden.

„Im Rahmen der Neuorganisation aller relevanten Verkehrs- und Fußgängerflüsse auf dem gesamten Areal ist geplant, dass ein Checkpoint-Gebäude entsteht“, erklärt Unternehmens-Sprecher Esin Celiksüngü auf Anfrage. „Das Gebäude soll unseren Mitarbeitenden einen guten Arbeitsplatz bieten und unseren hohen Sicherheitsvorgaben entsprechen“, führt er weiter aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum geschlossenen Logistikbereich erhält nur Zutritt, wer sich vorher angemeldet hat. In diesem Bereich sollen die Fußgängerwege, Fahrwege für Lastwagen, die Staplerbereiche und Ladezonen klar markiert sein. „Der Checkpoint ist wichtig für uns, damit die externen Lastwagenfahrer sich anmelden und wir die Bewegungen der Lkw auf dem Areal zentral steuern können. Der Sanitätsraum für den Standort Rheinfelden wird ebenfalls dort integriert sein“, schildert Celiksüngü.

Einstöckiges Flachdach-Gebäude

Der Neubau soll im östlichen Teil des Brauerei-Areals erstellt werden. Geplant ist ein einstöckiges Flachdach-Gebäude mit einer Höhe von 4,88 Metern; die Dachfläche wird mit einer Photovoltaik-Anlage ausgerüstet. Gleichzeitig werden die Logistikflächen umstrukturiert.

Warten auf Entscheidung

Der Bauantrag liegt noch bis zum 8. November auf der Bauverwaltung im Rathaus von Schweizer Rheinfelden öffentlich auf. Zur geplanten Investitionssumme will sich das Unternehmen nicht äußern.

Wann die Bauarbeiten voraussichtlich beginnen werden, ist derzeit noch offen. Esin Celiksüngü erklärt dazu: „Das können wir nicht sagen, da wir uns noch in der Planungsphase befinden. Den Bauantrag haben wir eingereicht und warten vorerst die Entscheidung ab.“

Das könnte Sie auch interessieren