Das Narrennest Herten hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, auch im schwierigen Corona-Jahr nicht ganz auf die Fasnacht verzichten zu müssen. Rückendeckung gab es an der Mitgliederversammlung auch vom Oberzunftmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Oberzunftmeister Michael Birlin machte den Hertener Narren Mut. Er erklärte, dass es schon Möglichkeiten geben werde, um sich als Fasnächtler, wenn auch im kleinen Rahmen oder in kleinen Gruppen, der Bevölkerung zu zeigen. Denn das fasnächtliche Brauchtum sei schließlich unumstößlich: „Ohni Fasnacht gits au kei Ostern.“ Birlin berichtete, dass zum Beispiel das traditionelle Nierli-Essen im Gasthaus „Kaiser“ am 11.11 in Karsau unter Beachtung sämtlicher Hygienevorschriften stattfinden kann. Allerdings seien nur 100 Personen zugelassen, so der Oberzunftmeister.

Rückblick

Eine zufriedenstellende Bilanz zog bei der 63. Mitgliederversammlung Narrenvögtin Nadine Weber-Merkt. Sie skizzierte noch einmal die Stationen der zurückliegenden Fasnachtskampagne wie auch die Höhepunkte der Hertener Fasnacht. Dankesworte richtete sie an die Hertener Cliquen sowie an die Zunftleitung der Narrenzunft Rheinfelden für die hervorragende Zusammenarbeit. „Ohne das Zusammenspiel aller ist es nicht möglich das Narrenschiff von Herten auf Kurs zu halten und dass wir es auf Kurs halten können, beweisen wir jedes Jahr aufs Neue.“

Ausblick

In Bezug auf die Corona-Zeit und die Absage der Fasnacht sagte sie, dass man sich innerhalb des Narrennests darüber einig sei, dass es „ganz
ohne“ auch nicht gehe. Man werde daher noch einmal zusammensitzen, um Möglichkeiten auszutarieren, wie und ob man unter Beachtung aller Hygieneregeln dennoch „ein bisschen Fasnacht“ feiern könne. Dass dies aber nicht einfach sei, sei jedem klar, so die Narrenvögtin. Man hoffe daher auf das Jahr 2022 und darauf, dass man dann wieder Fasnacht in gewohnter Manier feiern könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Verein: Wahlen: Stellvertretende Vorsitzende Tina Brutschin; Kassiererin Yvonne Iannettone; Zeremonienmeister Jakob Kuhn; Kassenrevisor Fabian Pabst. Mitglieder: 137. Kontakt per E-Mail (1.vorstand@narrennest-herten.de).

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €