Die 50-jährige Geschichte der Interessengemeinschaft Weinbau Herten ist jetzt auch in einem eigens aufgelegten Bild- und Informationsband im Detail nachzulesen. Der Autor ist Alfred Winkler, selbst Mitglied der IG Weinbau Herten und langjähriger Ortsvorsteher von Herten. Er kennt die Geschichte der IG Weinbau wie kein anderer und hat aus dem Anlass des 50-jährigen Bestehens der IG dieses Buch verfasst. Offiziell vorgestellt wurde es am Samstag.

Das Buch mit dem Titel „1971-2021 – 50 Jahre IG-Weinbau Herten“ soll eine Hommage an die handelnden Personen in der IG Weinbau sein. Dazu zählt Alfred Winkler die Winzer mit ihren Familien, die Erntehelfer und die aktiven Mitglieder der Interessengemeinschaft, die dem Weinbau in Herten bis in die heutige Zeit hinübergeholfen und zu hohem Ansehen verholfen haben. Das Werk bietet den Lesern nicht nur einen geschichtlichen Überblick über den Weinbau in Herten, sondern auch über die Entstehung der IG Weinbau 1971.

Tiefe Einblicke

Zahlreiche Bilder und Zeitungsartikel im Buch lassen den Leser darüber hinaus an der Arbeit der IG Weinbau teilhaben und vermitteln ein Gesamtbild des Vereins. Dazu zählen insbesondere auch die Gesprächsprotokolle mit dem ehemaligen Vorsitzenden. Karl Völkle (1971 bis 1992) sowie dessen Nachfolger Jürgen Reiske, der seit 1992 als Vorsitzender der IG Weinbau die Geschicke des Vereins lenkt. Ein fachlicher Anhang mit Ausführungen des Kellermeisters Dietmar Leipert, der wesentlich Anteil an der Erfolgsgeschichte der IG Weinbau und des Hertener Steinackerweins hat, sowie Wissenswertes über den Wein, die Vielfalt der Weinreben sowie die Auswirkungen des Weins auf die Sinne beim Degustieren ergänzen das Buch von Alfred Winkler.