Frau Kähny, mit welchem Problem hat der TuS Adelhausen derzeit zu kämpfen?

Es wird immer schwieriger junge Menschen zum Ehrenamt zu motivieren. Wir sind froh, dass es doch immer wieder junge Mädchen gibt, die bei uns groß geworden sind und anschließend einen Posten als Übungsleiterin oder Trainerin übernehmen, aber das wurde mit den Jahren leider immer seltener.

Wo hakt es genau?

Aktuell suchen wir für einige Gruppen, speziell im Breitensport, Übungsleiter, Trainer oder Personen, welche unterstützend mithelfen. Leider geht es nicht nur dem TuS Adelhausen so, auch aus anderen Vereinen hört man immer mehr, dass das Engagement zum Ehrenamt nachlässt, was vor allem für die Kinder sehr schade ist.

Für welche Abteilungen suchen Sie neue Trainer und welche Voraussetzungen sollten diese Personen mitbringen?

Aktuell suchen wir ganz speziell im Kinderturnen, für die jüngere Gruppe des Mädchenturnens und für das Jungsturnen Unterstützung. Im Kinder- und Jungsturnen geht es hauptsächlich um den Spaß an der Bewegung. Man sollte gut mit Kindern umgehen können und natürlich Spaß daran haben, Kinder in deren Bewegung zu fördern. Im Großen und Ganzen geht es in den beiden Gruppen hauptsächlich darum, die Kinder in den Bewegungslandschaften zu beaufsichtigen. Beim Mädchenturnen ist eine gewisse Grundkenntnis aus dem Bereich Turnen sicherlich hilfreich, aber nicht zwingend. Auch in dieser Gruppe wäre eine zusätzliche Person für die Aufsicht schon sehr viel Unterstützung. Mit mehr Unterstützung können vielleicht auch die Wartelisten in den Gruppen etwas gekürzt werden.

Tamara Kähny ist seit Kindesbeinen an Mitglied im TuS.
Tamara Kähny ist seit Kindesbeinen an Mitglied im TuS. | Bild: Wunderle

Wann könnten die Neuen starten?

Nach den Sommerferien. Gerne kann man auch erst mal zwei bis drei Stunden zuschauen und sich ein Bild machen, bevor man fest zusagt.

Muss man TuS-Mitglied sein und gibt es einen Obolus für die Tätigkeit?

Ja, man muss aus versicherungstechnischen Gründen Mitglied sein. Ein Ehrenamt ist unbezahlbare Arbeit, somit bekommen die Übungsleiter bei uns keinen Obolus in Form einer monatlichen Vergütung oder ähnlichem, aber einmal pro Jahr können Vereine eine Spendenbescheinigung ausstellen, die man bei der Steuererklärung einreichen kann. Wenn jemand Interesse hat, sich weiter zu bilden, einen Übungsleiterlehrgang zu belegen oder gar einen Trainerschein zu machen, dann wird das vom Verein finanziell übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren