Das Rebblütenfest der IG Weinbau Herten hat hunderte Besucher angelockt. Bei Bilderbuchwetter füllte sich die Festwiese am Winzerkeller des Hauses Rabenfels am frühen Nachmittag, die Hertener Weine des Jahrgangs 2021 konnten verkostet werden. Zum ersten Mal ausgeschenkt wurde der Secco der IG Weinbau, der, wie der Winzersekt und die Steinackerweine, zum Portfolio der Hertener Hobbywinzer zählt.

Gäste auch von auswärts

Auch eine Wandergruppe aus Laufenburg war zu Gast, deren Wanderführer Mitglied bei der IG Weinbau ist. Die Gruppe wurde von Winzer Stefan Mehlin zum Apéro eingeladen. Auch befreundete Winzer aus der Schweiz waren gekommen. Wie üblich konnten sich die Besucher durch die Reben führen lassen. Dort erklärten der Vorsitzende der IG Weinbau, Jürgen Reiske, und Kellermeister Dietmar Leipert die Geheimnisse des erfolgreichen Weinausbaus in Herten. Über die Arbeit in den Reben referierte Markus Büchin, Winzer aus Schliengen. Er sparte nicht mit Lob für Dietmar Leipert und Jürgen Reiske. Sie seien längst international anerkannte Winzer mit Renommee. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Alphornfreunde.