Der Ausbau des Nahwärmenetzes in Rheinfelden geht voran. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird das Zentrum rund um die Fußgängerzone in der Karl-Fürstenberg-Straße bis Anfang März 2021 an die Nahwärmeversorgung angebunden. Dafür sind von April 2020 bis Anfang März 2021 neun Bauabschnitte, inklusive der Kapuzinerstraße, für die Verlegung der Rohre vorgesehen. Die Tiefbauarbeiten beginnen im Mai. Ab Montag, 20. April, laufen die vorbereitenden Maßnahmen.

Bild: Cornelia Müller
Das könnte Sie auch interessieren

Die Fußgängerzone bleibt trotz der Bauarbeiten durchgängig nutzbar, heißt es in einer Presseinfo der Stadt. Es kann teilweise zu Einschränkungen kommen. Die Karl-Fürstenberg-Straße ist in drei Bauabschnitten tangiert. Nur im jeweiligen, etwa 50 Meter langen Abschnitt, wird es in der Mitte der Straße eine Absperrung für die Bautätigkeit geben. Für die Fußgänger bleibt auf beiden Seiten ein etwa drei Meter breiter Bereich begehbar. Alle Geschäfte bleiben für Kunden erreichbar. Für die gastronomischen Außenbereiche werden Lösungsmöglichkeiten gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Arbeiten sind nötig, damit die Stadtwerke Rheinfelden ihr Wärmenetz ausbauen können. Künftig soll die Hauptlast der Wärmeversorgung über vom Unternehmen nicht nutzbare Wärme aus dem Evonik-Werk getragen werden. Die Investition in die Abwärmenutzung wird vom Bundesumweltministerium mit mehr als einer Million Euro Fördermitteln unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gleichzeitig mit der Wärmeleitung werden in Kooperation mit dem Zweckverband Breitbandversorgung Glasfaserkabel verlegt, die eine schnelle Internetverbindung sowie Telefon- und Fernsehversorgung garantieren. Informationen zu den Baumaßnahmen vor Ort sowie dem Nahwärme- und Glasfaserausbau erhalten interessierte Bürger im Info-Punkt der Stadtwerke auf dem Rathausplatz. Aufgrund der Nahwärmearbeiten in der Fußgängerzone wird der Rheinfelder Wochenmarkt ab Dienstag, 21. April, bis auf Weiteres auf den Oberrheinplatz verlegt. Der Markt findet zu den gewohnten Zeiten statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.