Nordschwaben verzichtet auf eine Teilnahme am 27. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – von 2020 bis 2022“. Das haben die Ortschaftsräte nun beschlossen. „Man kann das Thema zu besseren Zeiten nochmals aufnehmen. Und da sich unsere Vereine hier im Dorf mehrheitlich gegen eine Teilnahme ausgesprochen haben, fassen wir diesen Beschluss“, erklärte Ortsvorsteher Sven Kuhlmann.

Das könnte Sie auch interessieren

In der Ortschaftsratssitzung Anfang Februar war zur Diskussion gestanden, ob Nordschwaben teilnehmen soll. Es wurden Vor- und Nachteile diskutiert. Die Beschlussfassung war verschoben worden und man hatte sich einstimmig dafür ausgesprochen, zuerst die Vereine mit ins Boot zu holen und sie nach ihrer Meinung zu fragen, da sie auch gefordert wären. Darauf folgte eine Umfrage bei den örtlichen Vereinen. Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die Vereine gegen eine Teilnahme ausgesprochen, da sich die Lage bis auf Weiteres nicht richtig einschätzen lasse.

Die Tradition

Die Teilnahme an Wettbewerben hat Tradition in dem Dinkelbergdorf, es hat schon viele Preise gewonnen. Premiere war 1967 unter der Regie von Bürgermeister Manfred Wiedmann. Zu dieser Zeit war Nordschwaben noch selbständig – die Eingemeindung zu Rheinfelden war 1975, Wiedmann fungierte bis 1994 als Ortsvorsteher. Der Wettbewerb trug den Namen „Unser Dorf soll schöner, werden, unser Dorf hat Zukunft“. Nordschwaben sicherte sich 1967 den zweiten Preis im Landkreis Säckingen, 1968 und 1970 gab es jeweils Gold. 1989 folgte eine Bronzemedaille, 1992 durften die Nordschwabener wieder als Erste aufs Siegertreppchen steigen, ein Jahr danach winkte im Landeswettbewerb wieder die Bronzemedaille. Unter der Nachfolgerin Wiedmanns, Ortsvorsteherin Rita Rübsam, entschloss sich der Ortsteil im Jahr 2000 erneut zur Wettbewerbsteilnahme und landete erneut weit oben auf dem Treppchen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.