Sowohl die Werkfeuerwehr als auch die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rheinfelden waren vor Ort im Einsatz. Die Löscharbeiten waren gegen 18 Uhr beendet. Der Brand konnte auf eine Gasflasche zurückgeführt werden, die sich aufgrund von Sanierungsarbeiten auf dem Dach befand. Die Ursache der Entzündung ist noch nicht bekannt und wird aktuell noch untersucht. Nach Angaben der Evonik waren weder Menschen noch Produktionsanlagen von dem Brand betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren