Zu einem Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten kam es am vergangenen Freitag, 23. Oktober, gegen 20.15 Uhr im Bereich der Alu-Kreuzung (B34) in Rheinfelden. Das meldet das Polizeipärsidium Freiburg in einer Pressemitteilung.

Die beteiligten Fahrzeuge hielten kurz nach der Kreuzung mit Warnblinker am rechten Fahrbahnrand an. Eine 25-jährige Frau kam kurz darauf mit einem Fiat an die Unfallstelle und fuhr auf Grund der Warnblinker und der herrschenden Dunkelheit langsam an den Unfallfahrzeugen vorbei.

Eine weitere, 26-jährige Frau, fuhr über die B 34 aus Richtung Rheinfelden kommend, an die Unfallstelle heran. Hierbei übersah diese, dass die Fahrerin des Fiats ihre Geschwindigkeit deutlich verringert hatte. In der Folge kam es zu einem Auffahrunfall. Beide Frauen wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 11.000 Euro geschätzt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €