In einem Jahr, das jegliche Normalität auf den Kopf gestellt hat, blickt man im Georg-Büchner-Gymnasium zufrieden auf die Abiturprüfungen zurück, schreibt die Schule in einer Mitteilung. Am Mittwoch und Donnerstag fanden unter dem Vorsitz von Oberstudiendirektor Volker Habermaier die mündlichen Abitur-Prüfungen statt. Alle 47 Schüler der Jahrgangsstufe 2 haben die Prüfungen bestanden – mit beachtlichen Leistungen: Der Gesamtnotendurchschnitt lag bei 2,2. Dreimal gab es die Glanznote 1,1, 22 Schüler schafften einen Abiturschnitt mit einer 1 vor dem Komma.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Übergabe der Abiturzeugnisse findet am Samstag, 25. Juli, statt. „Unter Einhaltung strikter Hygienevorgaben“ werden um 18 Uhr im Schulhof des GBG die Prüfungen gewürdigt, die Preise und Auszeichnungen für herausragende Leistungen überreicht und ein gebührender Abschied des diesjährigen Abiturjahrgangs gefeiert, teilt die Schule weiter mit.

Die Preisträger

Scheffelpreis im Fach Deutsch: Florian Schocke, Englisch-Preis: Vivienne Peters, Molière-Preis im Fach Französisch: Tabea Locher, Französisch-Preis der Schule: Frederik Bigler, Italienisch-Preis der Schule: Cynthia May, Premio Feltrinelli im Fach Italienisch: Ece Zafer, Mathe-Preis: Tabea Locher, Chemie-Preis: Tabea Locher und Rijad Kljajic, Biologie-Preis: Fiona Benz, Gemeinschaftskunde-Preis der Stadt Rheinfelden: Leon Hunzinger, Wirtschaft-Preis von Südwestmetall: Florian Schocke, Musik-Preis: Vivienne Peters, Alfred-Maul-Medaille im Fach Sport: Julia Schmidt, Sportpreis der Schule: Johanna Schmidt, Sozialpreis und Preis des Freundeskreises: Paulina Bittermann und Rijad Kljajic.