Rheinfelden Züchter zeigen ihr schönstes Federvieh

21. Oberrheinische Tauben- und Geflügelausstellung findet in Rheinfelden statt. Harry Zamzow räumt gleich mehrere Preise ab.

Auf der 21. Oberrheinischen Tauben- und Geflügelausstellung zeigten am Wochenende 21 Züchter die Prachtexemplare aus ihrem Stall. Französische Züchter durften aber erneut nicht anreisen.

Der starke Regen am Samstag hielt zumindest am ersten Ausstellungstag die meisten Besucher fern. In der Ausstellungshalle auf dem Vereinsgelände stehen die Käfige mit den Tauben und Hühner. Beim Eintreten läuft der Besucher direkt auf die zum Eingang gewandten Käfige mit den zwölf best bewerteten Tieren mit den höchsten Noten V97 und HV96 zu, die Rheinfelder Bänder und Pokale bekommen haben. „Leider sind diesmal keine Hühner darunter“, sagt Stefan Knauer, Vorsitzender des Tauben- und Geflügelzuchtvereins Rheinfelden.

Im Verein, der die Ausstellung ausrichtet, sind 32 Züchter aktiv, davon halten manche ihre Tiere aber nicht auf dem Vereinsgelände, da sie nicht aus Rheinfelden kommen, sondern auch aus Grenzach-Wyhlen, Schopfheim oder Weil am Rhein. Vor der Ausstellung werden Füße und Gefieder von Matsch gereinigt, damit die Vögel im vollen Glanz stehen, so Knauer. Verbotene Tricks, wie die Federn einzuölen, kämen für ihn nie in Frage. Zumal es die Preisrichter bemerken würden. „Wir Züchter halten unsere Tiere artgerecht im Gegensatz zur Massenproduktion“, verweist er auf die großzügigen Gehege mit artgerechten Böden und Verstecken. Ausstellungen in den engen Käfigen bedeuten für die Vögel Stress, daher sollten sie darauf vorbereitet werden, meinte Knauer.

Die Preisrichter kamen einen Tag vor der zweitägigen Ausstellung. In der näheren Umgebung gibt es kaum noch Preisrichter, daher kamen die diesjährigen vier aus dem Gebiet um den Kaiserstuhl, erzählte Knauer. Die Preisrichter achten bei der Bewertung der Tiere auf den deutschen Rassestandard. Farbe des Gefieders, Form der Brust, der Kamm und Stand des Tieres werden kontrolliert. Um Preisrichter zu werden, braucht es eine Ausbildung und es muss eine Prüfung abgelegt werden. „Das ist wie im Fußball beim Schiedsrichter“, meint Knauer. Jeder Preisrichter ist für bestimmte Tiere zuständig und verteilt zwei Rheinfelder Bänder und einen Pokal an seine Favoriten. Zudem wurden bei der Vereinsmeisterschaft weitere Pokale vergeben. Im vergangenen Jahr musste die Ausstellung ausfallen und auch diesmal ließ das Veterinäramt die Züchter des französischen Partnervereins nicht einreisen.

Knauer erklärte, dass sich die Impfpflicht in den beiden Ländern unterscheide. So waren statt 300 Vögeln nur 240 Tauben und Hühner verschiedener Rassen auf der Ausstellung zu bestaunen. „Wer kennt denn die Rasse Orpington“, fragte Knauer und verwies auf ein riesiges, vier bis fünf Kilogramm schweres Huhn. Die Art aus England wird seit Ende des 19. Jahrhunderts auch in Deutschland gezüchtet. „Ich liebe sie. Sie sind meine Babys“, schwärmte die Züchterin Jeannine Schneider aus Rheinfelden, die dem Verein seit einem halben Jahr angehört. Aber auch das Fleisch und die Eier würden besser als gekaufte Ware schmecken. „Es ist ganz wichtig die alten Rassen zu erhalten.“ Roswitha Stefan von Zuchtgemeinschaft Kercher-Stefan meinte: „Wir haben einfach Freude an den Tieren. Tauben sind wirklich interessant. Es gibt so viele verschiedene Rassen.“ Und Knauber sagte: „Ich kann mit den Tieren im Garten gut abschalten.“

Die Ergebnisse

  • Wertung V97 Tauben: Mehmet Beytur, ZGM Knauer, Justin Kuzaj, Thomas Kuzaj, Harry Zamzow.
  • Wertung HV96 Tauben: Waldemar Kässheimer (2 Mal ), ZGM Knauer, Thomas Kuzaj, Beytur Mehmet, ZGM Stefan-Kercher, Oswald Strittmatter, Harry Zamzow (2 Mal).
  • Vereinsmeisterschaft Hühner: 1. Vereinsmeister Harry Zamzow (375 Punkte), 2. Vereinsmeister ZGM Knauer (371 Punkte).
  • Vereinsmeisterschaft Tauben: 1. Vereinsmeister Harry Zamzow (377 Punkte), 2. Vereinsmeister ZGM Knauer (375 Punkte).
  • Familie-Effenberg-Wanderpokal: Waldemar Kässheimer (565 Punkte).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Rheinfelden
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren